Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Trainerstunde = 60 Minuten mit Golflehrer?

07. Apr 2013
In der Trainerstunde arbeitet der Golfer an seinem Schwung. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Mit dem Begriff Trainer kann Jeder etwas anzufangen. Auch eine Stunde ist mit 60 Minuten klar definiert. Die Trainerstunde kann allerdings anders sein.

Ganz allgemein gesehen, wird mit dem Begriff Trainerstunde eine Unterrichtseinheit bei einem Golflehrer (im Englischen auch Teaching Pro genannt) beschrieben. Sie wird in erster Linie von Anfängern und Amateurgolfern in Anspruch genommen, da das Hauptaugenmerk während eines solchen Unterrichts in der Vermittlung des richtigen Golfschwungs liegt. Dieses soll dazu beitragen das Ziel der ersten Trainerstunde zu erreichen – die Erlangung der Platzreife.

Die 40-Minuten-Trainerstunde

Etwas irreführende ist die Bezeichnung der Trainerstunde im Zusammenhang mit der zeitlich definierten Stunde von 60 Minuten. Abhängig von Ort und Golflehrer muss eine Trainerstunde nicht zwingend eine volle Stunde umfassen. Es werden nämlich durchaus auch Trainingseinheiten von 40, 45 oder auch 50 Minuten als Trainerstunde durchgeführt. Je nach Angebot können diese Einheiten dann vom Golfer als Einzelunterricht gebucht werden, genauso besteht aber auch die Möglichkeit des Gruppenunterrichts.


Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News