Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 11: Straighter Putter inkl. Fitting gewinnen! Mehr Informationen

Torsten Giedeon: Teaching Pro und nebenbei Tourspieler

23. Dez 2013
1990 holte Torsten Giedeon gemeinsam mit Bernhard Langer den World Cup nach Deutschland. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Torsten Giedeon trainiert die Jugend im Golf- und Landclub Köln. Auf der Senior Tour bleibt er ganz nebenbei aktiv.

Von einem Tourspieler kann man eine Menge lernen, das weiß Torsten Giedeon, der bereits vor seiner Profikarriere die Ausbildung zum Golflehrer einschlug. Heute unterrichtet er wieder – und zwar im Golf- und Landclub Köln in Köln-Refrath. Seine Tourkarriere allerdings liegt nicht gänzlich auf Eis. In diesem Jahr erst ging er unter anderem mit seinem alten Kollegen Bernhard Langer bei der Berenbank Masters an den Start.


1990 holte er den World Cup nach Deutschland

Im Laufe seiner Karriere konnte Torsten Giedeon insgesamt vier internationale Turniersiege verbuchen, einen davon auf der Challenge Tour. Seinen ganz großen Coup aber landete der Wahlkölner im Jahr 1990. Damals erlebte er seinen größten Karrierehöhepunkt, als er gemeinsam mit Bernhard Langer den World Cup nach Deutschland holte.

2007 kehrte der geborene Dalldorfer nach einer 13 Jahre währenden Spielpause als Senior auf die Tour zurück. Hier platzierte er sich bereits das ein odere andere Mal unter den ersten zehn, ein Sieg blieb bis jetzt allerdings aus. In diesem Jahr spielte er hier die WINSTONgolf Senior Open sowie die Berenberg Masters mit Bernhard Langer. Er hatte eine Wild Card für das Turnier in seinem Heimatclub bekommen und belegte dort den 69. Platz.

Die Erfahrungen, die er im Laufe seiner Karriere gemacht hat, gibt er an seine Mannschaft weiter und hat dabei den Erfolg fest im Blick: „Wir sind auf dem Weg, eine feste Größe zu werden“, sagt er.

Torsten Giedeon im Gespräch mit Golf Post

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Aktuelle News