Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

„100 Prozent erfunden“: Tigers angebliche Affäre mit Dufners Ex

Autor:

02. Jul 2015
Schon wieder gibt es neue Gerüchte über die Trennung von Tiger Woods und Lindsey Vonn. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Ist das schon das Sommerloch? Obwohl Tiger ein Turnier spielt, gibt es neue Gerüchte um eine Affäre mit Amanda Dufner.

Seit der Trennung von Tiger Woods und Lindsey Vonn kocht die Gerüchteküche um das Liebesleben des 14-fachen Majorsiegers. Neueste Meldung: Tiger soll eine Liebschaft mit Amanda Boyd, der Exfrau des dreimaligen PGA-Tour-Siegers Jason Dufner unterhalten. Mehr noch! Angeblich erwischte Vonn die beiden in flagranti. So berichtet es das online-Klatschmagazin radaronline.com und beruft sich auf eine Meldung des National Enquirer.

„Am Anfang“, wird eine anonyme Quelle zitiert, „war es nur ein unschuldiger Flirt, aber Anfang des Jahres wurde es ernst. Ich vermute, ihre kokette Art und ihr gutes Aussehen haben Tigers Aufmersamkeit erregt.“ Angeblich soll Tiger Boyd im Juni während seiner Vorbereitung auf die US Open nach Seattle eingeladen und dort einige Zeit mit ihr verbracht haben.


Tiger Woods‘ Agent dementiert Affäre vehement

Die zeitlichen Abläufe legen allerdings die Vermutung nahe, dass es sich um eine Ente handelt. Dufner und seine Ex stellten den Scheidungsantrag am 16. März 2015, die Trennung Vonns und Woods‘ wurde am 3. Mai bekanntgegeben. Warum sollte sich Jason Dufner sofort von seiner Frau scheiden lassen, und Vonn noch zwei Monate bis zur Trennung warten, nachdem sie ihren Freund mit einer anderen Frau im Bett erwischte?

So folgte auch umgehend eine Klarstellung von Woods‘ Agent Mark Steinberg. „Ich könnte das nicht vehementer dementieren“, sagte Steinberg am Rande der Vorbereitung auf die Greenbrier Classic, bei der sich Woods für die Open Championship einspielt. „Da ist nicht ein Fünkchen Wahrheit dran. 100 Prozent falsch. 100 Prozent erfunden, null Glaubwürdigkeit. Absolut undzweifelsfrei unwahr. Sie sind nicht mal Bekannte. Es ist absolut lächerlich.“

Die Affäre soll nicht nur der Trennungsgrund für Vonn gewesen sein, auch Dufner und Boyd hätten sich ihretwegen scheiden lassen. Offiziell gab das bis April verheiratete Paar eine „unüberbrückbare Zerrüttung der Ehe“ als Scheidungsgrund an. Die Beziehung hatte drei Jahre gehalten. Boyd soll nach der Scheidung drei Millionen US-Dollar von ihrem Mann erhalten haben.

Tiger Woods bei Greenbrier Classic 2015

Für Tiger Woods gilt es nun, trotz neuerlicher Gerüchte den Fokus auf die Greenbrier Classic zu behalten. Dort startet er zum ersten Mal nach der für ihn verpatzten US Open.

Mehr zum Thema Tiger Woods:

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News