Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

TiCad: Auszeichnungen, Jubiläum und bald European Tour

Autor:

15. Jul 2016
TiCad und sein Geschäftsführer Björn Hillesheim schwimmen im Moment auf einer Erfolgswelle. (Foto: TiCad/Golf Post)
Artikel teilen:

Der deutsche Premium-Golftrolleyhersteller TiCad blickt auf bewegte Wochen zurück und feiert im Juli 2016 das 25-jährige Jubiläum seines Klassikermodells „Star“.

Dass die Trolleyschmiede TiCad mit seinen Modellen auf Qualität und Einzigartigkeit setzt, ist seit langem bekannt und gehört für die Hessen längst zur Unternehmenskultur. Was intern sehr erfolgreich und inzwischen seit über 25 Jahren funktioniert, hat nun auch in der Außendarstellung zu Anerkennung geführt und zwei Auszeichnungen nach sich gezogen.

German Brand Award für TiCad

Den silbernen intermedia-globe erhielt TiCad für seinen Produktfilm. (Foto: TiCad)

Den silbernen intermedia-globe erhielt TiCad für seinen Produktfilm. (Foto: TiCad)


Den Außenauftritt der Marke honorierend, hat sich das German Brand Institute und der Rat für Formgebung dazu entschieden, den diesjährigen German Brand Award für „Industry Excellence in Branding“ im Bereich „Sports, Outdoor Activities & Leisure“ an den Golftrolleyhersteller zu vergeben. Björn Hillesheim, Geschäftsführer von TiCad freute sich über diese Ehrung und sah sich und sein Team in ihrer Arbeit gestärkt. „Wir fühlen uns in unserer Strategie, bei jedem Detail, auch dem allerkleinsten, auf Qualität und Design Wert zu legen, bestätigt.“

Neben dem prestigeträchtigen German Brand Award durfte sich das Team um Geschäftsführer Björn Hillesheim auch noch über den silbernen intermedia-globe freuen. Dieser wurde den Trolleybauern für ihren Produktfilm verliehen, der als einer der besten seiner Kategorie gilt und im Rahmen des WorldMediaFestivals in Hamburg vergeben wurde. Eine internationale Expertenjury hat unter Berücksichtigung zahlreicher Kriterien wie Sound, Visuals, Kreativität, Storyline etc. die besten visuellen Kommunikationslösungen ausgezeichnet und den Trolleyhersteller für seinen ansprechenden Produktfilm geehrt.

TiCad und Sebastian Heisele auf die European Tour?

Fast im gleichen Zuge wie die Auszeichnungen, gab TiCad gemeinsam mit dem deutschen Challenge Tour Profi Sebastian Heisele eine Zusammenarbeit bekannt. Der momentan um die European-Tour-Karte kämpfende 27-Jährige wird auf seinen Runden in Zukunft vom Elektrotrolley-Modell Goldfinger begleitet.

Sebastian Heisele wird seit Mitte der Saison 2016 von TiCad ausgestattet. (Foto: TiCad)

Sebastian Heisele wird seit Mitte der Saison 2016 von TiCad ausgestattet. (Foto: TiCad)

Somit hat der seit 2014 auf der Challenge Tour spielende Heisele nun die Chance, sich voll und ganz auf sein Spiel zu konzentrieren und nächste Saison in die European-Tour-Riege aufzusteigen. Momentan liegt der in Dubai aufgewachsene Deutsche auf dem 22. Rang des „Road to Oman“-Rankings und muss nur noch sieben Plätze gutmachen, um sich die European-Tour-Karte 2017 zu sichern.

Silberhochzeit für das Star-Modell

Der TiCad Star feiert im Jahr 2016 sein 25-jähriges Jubiläum. (Foto: TiCad)

Der TiCad Star feiert im Jahr 2016 sein 25-jähriges Jubiläum. (Foto: TiCad)

Zu guter letzt feiert mit dem Star-Modell dieses Jahr ein echter Klassiker unter den Golftrolleys sein 25-jähriges Jubiläum. Einer der ersten Golftrolleys der deutschen Manufaktur überzeugt auch heute noch durch sein puristisches Design mit der an den Bauhausstil angelehnten, klaren Linienführung. Für die Trolleymanufaktur war und ist das Star-Modell der Startschuss einer bis heute andauernden Modell- und Erfolgsgeschichte.

Auszeichnungen wie der Innovationspreis der deutschen Wirtschaft 1991 und der iF Designpreis Top Ten of the Year 1992 haben diesen zur damaligen Zeit vollkommen neuen Golftrolley-Stil bereits gewürdigt. Es folgten Gastauftritte in den renommierten Museen „Deutsches Museum München“, Juli bis September 1992, und dem „Museu de Arte Moderna do Rio de Janeiro“, August bis September 1993. 2003 gab es dann schließlich den Ritterschlag: die Ernennung zum „Werk der angewandten Kunst“.

Mehr zum Thema Golf-Equipment:

Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News