Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

The Barclays – Der Startschuss für den FedExCup

Autor:

20. Aug 2014
Martin Kaymer findet sich am ersten Tag der The Barclays in einem spannend Flight wieder, mit Adam Scott und Rickie Fowler geht es für den Deutschen auf die erste Runde. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die Playoffs des FedExCups 2014 beginnen. Mit The Barclays gehen die Playoffs diese Woche in New Jersey auf ihre erste Runde.

Mit dem PGA Turnier „The Barclays“ fällt der Startschuss für den FedExCup 2014: Am 21. August beginnt das Rennen um das größte Einzelpreisgeld der Saison, insgesamt 35 Millionen Dollar Preisgeld werden im Rahmen des FedExCup ausgeschüttet, bereits acht Millionen Dollar werden nach dem ersten Turnier, The Barclays, an die Golfprofis ausgezahlt. The Barclays wird nach 2008 und 2010 zum dritten Mal im Ridgewood Country Club in Paramus, New Jersey ausgetragen.


Rory McIlroy führt im FedExCup-Rennen

Rory McIlroy, Jimmy Walker und Bubba Watson, so heißen die zur Zeit Führenden des FedExCup und dies wird auch der Flight sein, in dem, die drei vermeintlich besten Spieler bei The Barclays das Turnier beginnen werden. Nach zwei Major-Siegen in Folge spielt Rory McIlroy in Paramus, New Jersey um seinen vierten Turniersieg in den letzten vier Turnieren, außerdem hofft der Nordire auf seinen ersten FedExCup-Sieg überhaupt. Zwei Erfolge konnte der 25 Jährige bisher im Rahmen des FedExCup feiern, 2012 gewann er die Deutsche Bank und die BMW Championship, ein Sieg bei The Barclays blieb ihm bisher verwehrt.

Martin Kaymer mit spannenden Flight

Vor dem Beginn der Playoff-Turniere steht Martin Kaymer auf Position 14 der FedExCup-Rangliste, bei The Barclays geht es für den Deutschen am Donnerstag um 14:04Uhr auf die erste Runde. Die verschiedenen Flights werden zum Auftakt der Playoffs nach der aktuellen Rangliste erstellt, dadurch ergibt sich für Kaymer gleich zu Beginn ein spannender Flight, mit Adam Scott und Rickie Fowler geht es auf die erste Runde. Im letzten Jahr spielte sich Martin Kaymer bei The Barclays auf einen geteilten 50. Platz.

Zwei Titelverteidiger bei The Barclays

Als Titelverteidiger des FedExCup geht Weltrangslistendritter Henrik Stenson ins Rennen, zur Zeit liegt der Schwede auf dem 70. Platz und insgesamt 1862 Punkte hinter dem Führenden McIlroy. Im ersten von vier Playoff-Turnieren werden 2500 Punkte an den Gewinner vergeben, damit bestehen alle Chancen für große Sprünge in der FedExCup-Rangliste. Das erste Playoff-Turnier im letzten Jahr entschied Adam Scott für sich, mit einem Schlag Vorsprung gewann der Australier das Turnier im Vorjahr und ließ direkt vier Spieler auf einem geteilten zweiten Platz hinter sich. Der Weltranglistenzweite liegt im FedExCup-Rennen zur Zeit auf dem 15. Rang.

Der Spielmodus im FedExCup

Für die Playoffs qualifizieren sich die Top 125 der FedExCup-Rangliste, die besten 100 Golfspieler bei The Barclays qualifizieren sich für die Deutsche Bank Championship, das zweite Playoff-Turnier wird in der folgenden Woche in Norton, Massachusetts ausgetragen. Das Spielerfeld verkleinert sich nach allen Playoff-Turnieren, bis dann zum Schluss die besten 30 bei der Tour Championship um den Gesamtsieg des FedExCup spielen. In diesem Jahr werden nur 122 Spieler bei The Barclays um den ersten Turniersieg spielen, denn mit Jason Dufner, Steve Stricker und Dustin Johnson, werden drei Spieler der Top 125 nicht um den Sieg des Cups mitspielen. Johnson gewann The Barclays im Jahr 2011 mit 19 unter Par, lediglich zwei andere Spieler blieben bis dahin bei The Barclays 19 unter Par, das Turnier 2011 wurde jedoch aufgrund des Hurrikane Irene frühzeitig beendet und bereits nach drei Tagen entschieden.

Rekordsieger Vuja Singh

Vija Singh gewann The Barclays bereits vier Mal (1993,1995,2006 und 2008), so oft wie kein anderer. Der Golfprofi aus Fiji wird mit guten Erinnerungen in das Turnier im Ridgewood Country Club starten können, 2008 entschied er das Turnier an selber Stelle für sich. Zur Zeit liegt der 51 Jährige auf Position 88 der FedExCup-Rangliste. Mehrfacherfolge bei The Barclays konnten bisher lediglich drei weitere Spieler feiern, einer von ihnen ist Sergio Garcia, der Spanier wurde bei seinem Sieg 2011 der jüngste Turniersieger der The Barclays.

FedExCup ohne Tiger Woods

Die ewige FedExCup-Rangliste wird angeführt von Tiger Woods, doch für die Playoffs konnte er sich mit einem 218. Platz in der Cup-Rangliste nicht qualifizieren.

Bobo Camara

Bobo Camara - Freier Autor für Golf Post

Bobo ist seit Jahren Leistungssportler und wenn er nicht gerade selber im Wettkampfgeschehen steckt, verfolgt er das Geschehen auf dem Golfplatz. Die Ruhe im Golfsport ist für ihn eine willkommene Abwechslung und ein guter Kontrast zum 400m Hürdenlauf.

Alle Artikel von Bobo Camara

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News