Aktuell. Unabhängig. Nah.

RSM Classic: Wahnsinns Birdie-Festival zum Auftakt

Am ersten Tag der RSM Classic zeigen die Profis warum sie mit diesem Sport ihr Geld verdienen und nehmen die beiden Plätze in Georgia regelrecht auseinander.

Der Kanadier Mackenzie Hughes führt das Feld bei der RSM Classic nach einem birdiereichen ersten Tag an. (Foto: Getty)
Der Kanadier Mackenzie Hughes führt das Feld bei der RSM Classic nach einem birdiereichen ersten Tag an. (Foto: Getty)

Ganze 120 von 155 Startern bei der RSM Classic in Sea Island, Georgia blieben am ersten Tag bei Even Par oder besser. Ein Ergebnis, das auf der PGA Tour nicht alle Tage erzielt wird und für die starke Form der Profis, aber auch für den Anspruch des Platzes spricht.

Mackenzie Hughes wie im Rausch

Der junge Kanadier Mackenzie Hughes setzte dem Birdie-Reigen am ersten Tag der RSM Classic die Krone auf und feuerte eine makellose 61er Runde raus. Ohne jeglichen Schlagverlust schwang er sich zu einer Front Nine mit vier Birdies auf, nur um auf der Back Nine noch ein weiteres mehr zu spielen. Mit neun Schlägen unter Par liegt Hughes damit an der Spitze und hat einen Schlag Vorsprung.

Die Scores werden tief bei der RSM Classic

Seinen Platz an der Sonne wird Hughes aber gegen ein großes Feld verteidigen müssen. Insgesamt haben nämlich 21 Spieler in der ersten Runde mindestens sechs Schläge unter Par gespielt. Stewart Cink und Jonathan Byrd legten gar eine 62er Runde hin, während vier der 21 Spieler bei sieben Schlägen unter Par in das Clubhaus zurückkehrten. Cink gelang dabei sogar eine persönliche Rekordrunde, die ihn sicherlich nochmals anspornen wird im Kampf um den Titel.



He shot his lowest round ever today ... 62. pic.twitter.com/BMzLqPopen

— PGA TOUR (@PGATOUR) November 18, 2016

Und täglich grüßt das Murmeltier

Während knapp 80 Prozent der Starter in Runde eins der RSM Classic Par oder besser spielten, schaffte es das Sorgenkind der PGA Tour wieder einmal den Negativrekord zum Auftakt. Steven Bowditch klebt die Pest einfach an den Hacken in den letzten acht bis zehn Monaten.

Nachdem er bereits in der just abgelaufenen Saison zum schlechtesten Spieler gekürt wurde, verpasste er in der vergangenen Woche bereits als Letztplatzierter den Cut, nur um auch in dieser Woche wieder von ganz hinten zu Grüßen. Mit sieben Schlägen über Par benötigte er ganze 16 Schläge mehr als der Führende Mackenzie Hughes. Steven Bowdichts Seuchensaison gibt es hier auch nochmal zum Nachlesen.

Der Zwischenstand bei der RSM Classic

Position Spieler Gesamt Runde 1
1 Mackenzie Hughes -9 -9
T2 Stewart Cink -8 -8
T2 Jonathan Byrd -8 -8
T4 Cameron Tringale -7 -7
T4 Kyle Stanley -7 -7
T60 Ian Poulter -3 -3
T120 Zach Johnson 0 0
T80 Kevin Kisner -2 -2

Stand vom 2016-11-17 22:32:05

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab