Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Thailand Golf Championship: Kaymer in Reichweite zur Spitze

10. Dez 2015
Vergangenes Jahr spielte sich Martin Kaymer auf den zweiten Platz bei der Thailand Golf Championship. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Martin Kaymer erspielt sich eine gute Ausgangslage bei der Thailand Golf Championship. Einhaus und Gross derzeit nicht im Cut.

An den Amata Spring Country Club hat Martin Kaymer gute Erinnerungen. Im vergangenen Jahr wurde der Mettmanner Zweiter. In der ersten Runde der Thailand Golf Championship sah es schon einmal vielversprechend aus. Bogeyfrei startete Kaymer auf seinen ersten Neun und konnte dazu zwei Schlaggewinne erzielen.  Genauso sah dann auch die Back Nine aus. Zwei Birdies, jeweils an einem Par-5, führten insgesamt zu einer 68er Runde. Damit rangiert Kaymer derzeit auf dem geteilten siebten Platz und damit in Reichweite zur Spitze.

Sean Einhaus und Stephan Gross bereits abgeschlagen

Der Cut liegt aktuell bei Even Par. Sean Einhaus ist nach der ersten Runde zwei Schläge davon entfernt. Der Grund: Par-Par-Bogey-Bogey-Bogey stand bei Einhaus bereits nach fünf Löchern auf der Scorekarte. Der 25-Jährige ging mit drei über Par auf seine zweiten Neun, auf denen er seinen Score dann aber doch noch um einen Schlag verbessern konnte und somit auf Rang T85 kommt.


Bei Stephan Gross, der wie Sean Einhaus eine Einladung zum Turnier in Thailand bekommen hatte, lief es ebenfalls nicht rund. Neun Bogeys stehen am Ende auf seiner Scorekarte. Probleme bereiteten ihm dabei nicht die Abschläge, Gross traf 12 von 14 Fairways. Bei den Greens in Regulation (10/18) haperte es dann aber und der Pro-Golf-Tour-Spieler konnte bei sechs Löchern dann nur noch zum Bogey einlochen. Insgesamt unterschreibt Stephan Gross eine 78 (+6) und liegt damit auf Rang T121.

Thailand Golf Championship mit einigen Stars

Die Thailand Golf Championship ist zwar nicht das Top-Turnier, doch immer mehr Golfprofis zieht es nach Chonburi. Höchstplatzierter im Leaderboard – gemessen an der Weltrangliste – ist Sergio Garcia. Der Spanier steht derzeit auf dem geteilten zweiten Rang. Seine 66er Runde verdankte Garcia vor allem den zweiten Neun. Zwar startete die Nummer Zwölf der Weltrangliste mit einem Bogey,legte dann aber noch sechs Birdies nach.

Darren Clarke ist ebenfalls in Thailand dabei, und auch er spielte sich in Runde eins in die Top Ten des Leaderboards. Bubba Watson und Lee Westwood sind zwei weitere namhafte Profis in den Reihen des 132 Mann starken Felds. Bubba und Titelverteidiger Westwood spielten beide eins unter Par.

Führender ist derzeit der Waliser Jamie Donaldson. Bogeyfrei und mit neun Birdies unterschreibt Donaldson eine 63er Runde (-9). Gesellschaft auf dem geteilten zweiten Platz bekommt Garcia von den beiden Lokalmatadoren Chanat Sakulpolphaisan und Chinnarat Phadungsil. Letzterer lag zwischenzeitlich alleine auf dem zweiten Rang, spielte auf der 15 dann aber ein Doppelbogey  und verlor so seinen Vorsprung.

Mehr zum Thema Profisport Herren:

Alexander Swan

Alexander Swan - Freier Autor für Golf Post

Nach mehreren (sport-)journalistischen Stationen ist Alexander bei Golf Post gelandet. Der gebürtige Münsterländer begeistert sich für jede Sportart, die ein rundes Spielgerät besitzt - insbesondere für den ganz kleinen und den Lederball.

Alle Artikel von Alexander Swan

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News