Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 7: Heute ein Tour Package Putter Fitting im nagelneuen Putter Performance Center von Caledonia gewinnen. Mehr Informationen

Suzann Pettersen siegt bei der Sunrise LPGA Taiwan Championship

27. Okt 2013
Suzann Pettersen spielt einen souveränen Finaltag und gewinnt die Sunrise LPGA Taiwan Championship. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Suzann Pettersen beendet ihren Start Ziel-Sieg bei der Sunrise LPGA Taiwan Championship auf Platz 1 und siegt souverän. Masson bricht ein.

Wie bereits an den Tagen zuvor, waren die Wetter- und vor allem die Windbedingungen in Taiwan nicht optimal für eine gute Runde. Den wenigsten Proetten gelang eine fehlerfreie Runde. Unter Par schafften es ebenfalls nur eine Hand voll. Am Ende des Leaderboards kämpften Spielerinnen gar gegen einen zweistelligen Score – mit dabei Caro Masson, der heute nicht viel gelingen wollte.

Pettersen verteidigt Titel in Taiwan

Hatte sich die Norwegerin an den ersten beiden Tagen noch unbeeindruckt vom Wetter gezeigt, leistete sie sich eine etwas schwächere Runde am dritten Tag, der ihr aber keinesfalls die Führung kostete. Mit einem Vorsprung von drei Schlägen ging die 32-Jährige am Finaltag auf die Runde. Auf der Front Nine konnte sie zwei Schlagverluste schnell egalisieren. Mit drei Birdies auf den Bahnen 13, 14 und 18 unterschrieb sie eine starke 69er Runde (-3) auf ihrer Scorecard und feiert damit ihre Titelverteidigung. In Abwesenheit  der Nummer eins der Welt, Inbee Park, kann Petterson mit ihrem vierten Sieg in dieser Saison, die zwei Millionen Dollar-Marke knacken.


Die ärgste Konkurrentin in den Tagen auf dem Sunrise Golf and Country Club war Azahara Munoz aus Spanien. An Loch zwölf hatte sie bereits vier Schlaggewinne und rückte Pettersen noch einmal gefährlich nahe. Mit Bogeys auf der 13 und 16 nahm sie die Spannung wieder heraus und sicherte sich ihren zweiten Platz mit insgesamt fünf Schlägen hinter der Siegerin aus Norwegen. Auf Platz drei und vier befinden sich die Schwedin Caroline Hedwall und die fehlerfrei aufspielende Eun-Hee Ji aus Südkorea.

Caro Masson bricht ein bei der Sunrise LPGA Taiwan Championship

Die einzige deutsche Starterin konnte ihr Spiel in den Tagen in Taiwan einfach nicht zusammenhalten. Besonders den Finaltag wird die 24-Jährige schnell vergessen wollen. Mit einer 82er Runde (+10) kam sie enttäuscht ins Clubhaus zurück. Mit dem Start auf der Back Nine führte sie ihr Spiel der letzten Tage fort und konnte mit vier Schlagverlusten nicht überzeugen. Die Front Nine sollte aber nicht besser werden, im Gegenteil. Mit Doppelbogeys auf der 3 und der 5 war für die Gladbeckerin der Tag gelaufen. Sie rutscht weitere Plätze in der Rangliste nach unten und beendet das Turnier auf dem 69. Platz.

Hier geht`s zum Leaderboard!

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Golf Informationsdienst

Golf Informationsdienst - Der Golf Post News-Dienst

Aktuelle News und Beiträge aus erster Hand - Mit dem Golf Informationsdienst bietet Golf Post Neuigkeiten aus den Bereichen des Golfsports an.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Golf Informationsdienst

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News