Aktuell. Unabhängig. Nah.

Suzann Pettersen behauptet Führung bei LPGA Taiwan Championship

26. Okt 2013
Die schöne Norwegerin Suzann Pettersen führt weiterhin in Taiwan. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Wer soll diese Frau eigentlich stoppen? Selbst ein schwächerer dritter Tag bringt Pettersen nicht in die Bredouille. Masson verhindert dritte 78.

Auch am dritten Tag der Sunrise LPGA Taiwan Championship im Sunrise Golf and Country Club wurden die internationalen Proetten nicht vom schönem Wetter verwöhnt. Wie in den Tagen zuvor windete es in China, was das Zeug hielt. Der Unterschied zu den Tagen zuvor: Die Wettererprobte führende Norwegerin Suzann Pettersen gönnte sich eine schwächere Runde, behauptete ihre Spitzenposition dennoch mit drei Schlägen Vorsprung.

Suzann Pettersen schwächelt nicht erwähnenswert

Pettersen war nach einer 68er und 69er Runde mit fünf Schlägen Vorsprung in den Moving Day gestartet, doch schnell musste auch sie kühle Blonde eingestehen, dass es heute schwieriger werden würde. Bogeys an der 2, 4, 5 brachten die 32-Jährige schnell in Schlagdistanz zu den anderen Proetten, doch Pettersen bewies einmal mehr ihre Klasse: Birdies an der 8 und 13 schraubten Pettersens Score auf 1 über Par. Ein ärgerliches Bogeys an der 17 lies ihren komfortablen Vorsprung von fünf Schlägen auf drei schmelzen.

Hinter Pettersen haben sich die starken Spanierinnen Azahara Munoz und Carlota Ciganda in Position gebracht. Munoz gelang mit die beste Runde des Tages (69) und liegt nun gemeinsam mit Landsfrau Ciganda und der Südkoreanerin Sun Young Yoo drei Schläge hinter Pettersen. Den größten Sprung im Leaderboard machte derweil ein südkoreanisches Trio. Die Damen Pak, Shin und Ji sprangen dank einer 69 vom geteilten 20. Rang auf T6.

Ist nicht wirklich das Turnier ihr: Caro Masson (Foto: Getty)

Masson verhindert dritte 78

Die einzige deutsche Teilnehmerin Caroline Masson konnte derweil am Moving Day einen weiteren Absturz im Leaderboard vermeiden. Dabei zeigte die 24-Jährige am dritten Tag auch nach Rückschlägen eine gute Reaktion. Bogeys an der 5 und 8 konterte die Gladbeckerin mit Birdie an der 10, 11 und 14. Ärgerliche Schlagverluste an der 16 und 17 vollendeten eine 73 (+1). Mit dem 61. Rang geht es für Masson morgen wohl nur noch um eine schöne Abschlussrunde.

Hier geht’s zum Leaderboard!

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers