Aktuell. Unabhängig. Nah.

Suzann Pettersen klettert auf Rang zwei der Rolex Rankings

16. Sep 2013
Suzann Pettersen stiegt durch ihren Sieg bei der Evian Championship auf Rang zwei in den Rolex Rankings. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Suzann Pettersen schiebt sich durch ihren Majorsieg auf Rang zwei hinter Inbee Park in der Golf-Weltrangliste der Frauen.

Nach der Evian Championship steht in dieser Woche in der Weltrangliste der Damen ein Platztausch der Kronprinzessinnen an. Suzann Pettersen verdrängt durch ihren zweiten Majorsieg Stacy Lewis von Platz zwei in den sogenannten Rolex Rankings, der Golf-Weltrangliste der Frauen. Die Norwegerin Pettersen rückte um einen Platz vor und steht nun gleich hinter der führenden Koreanerin Inbee Park.

Lydia Ko steigt weiter in den Rolex Rankings

Das Golfwunder Lydia Ko, 16-jährige Amateurin aus Neuseeland, erspielte sich den zweiten Platz beim einzigen Major auf europäischem Festland. Mit dieser Leistung kletterte die Neuseeländerin drei Plätze in den Rolex Rankings nach oben und schob sich so auf Rang fünf vor. Shanshan Feng und I.K. Kim verbesserten sich um jeweils eine Position auf die Plätze acht und neun. Die Top Ten wird von Catriona Matthew abgeschlossen, die nach der Evian Championship und einem geteilten 64. Platz beim Major drei Ränge in der Weltrangliste abgeben musste.

Laues Lüftchen bei den deutschen Proetten

Caroline Massons Aufstieg in den Rolex Rankings ging indes auch in dieser Woche weiter. Durch einen geteilten 37. Platz bei der Evian Championship gewann sie einen weiteren Rang und steht nun auf Platz 43. Sandra Gal rangiert unverändert auf Rang 53  der Weltrangliste. Auch Tour-Neuling Ann-Kathrin Lindner konnte durch ihre Teilnahme an dem fünften Major des Jahres keine Plätze im Ranking gutmachen. Die 25-Jährige scheiterte in Evian-les-Bains am Cut und bleibt damit auf Rang 207.

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers