Aktuell. Unabhängig. Nah.

Super Game Improvement Eisen – Distanz, Unterstützung und Power

Super Game Improvement Eisen bilden eine ganz besondere Kategorie im Schlägermarkt. Diese Eisen sind an diejenigen Golfer gerichtet, die maximale Unterstützung von ihren Schlägern erwarten.

Mit diesen Super Game Improvement Eisen greifen Sie immer zum richtigen Schläger. (Foto: XXIO, TaylorMade, Callaway, Cobra und Cleveland)
Mit diesen Super Game Improvement Eisen greifen Sie immer zum richtigen Schläger. (Foto: XXIO, TaylorMade, Callaway, Cobra und Cleveland)

Einen Profi werden Sie nie mit einem dieser Eisensätze sehen, aber darum geht es auch nicht. Diese Eisen sind für Golfer gebaut, die ihre Drives nicht 300 Meter weit jagen können oder jedes Eisen mit atemberaubenden Kurven auf die Grüns legen. Super Game Improvement Eisen sind etwas für die breite Basis an Golfern.

Was ist ein Super Game Improvement Eisen?

Wörtlich übersetzt bedeutet dies "super spielverbesserndes" Eisen. Und das erklärt auch schon die Funktionsweise dieser Schläger. Technologien sind auf die Verbesserung des Spiels ausgelegt und das zum Teil auf extreme Arten und Weisen.

Besonders profitieren können langsam schwingende Golfer, da ein großer Teil der Unterstützung in Sachen Kraft, Geschwindigkeit und Länge vorliegt. Oftmals findet man auch einen sehr niedrigen Schwerpunkt in diesen Eisensätzen, weil dieser förderlich für einen hohen Ballstart ist, was es erleichtert, den Ball überhaupt gescheit in die Luft zu bekommen.

Cleveland HB Launcher Eisen

Dieser Eisensatz sticht sofort jedem ins Auge. Mit abnehmender Loftzahl wird das hohle Cavity Back immer größer. Deswegen sehen die langen Eisen fast schon wie ein Hybrid aus.

Durch diesen progressiven Aufbau nehmen auch die helfenden Eigenschaften zu, denn die langen Eisen sind durch die schlichte Größe einfacher zu treffen, einfacher in die Luft zu bekommen und es wird einfacher, eine große Länge zu erreichen.

Pro Contra
Hohle Konstruktion: Die Cavity Backs der Eisen sind nicht mit Metall gefüllt, sondern hohl. Dies soll mehr Geschwindigkeit ermöglichen. Optik: Dieser Eisensatz sieht nicht aus wie ein Eisensatz, sondern sehr ungewöhnlich. Wer auf den traditionellen Look steht, wird hiermit leider nicht glücklich.
HiBore Crown: Durch die "Krone" kann der Schwerpunkt nach unten und nach hinten wandern. Dies hat zur Folge, dass die Bälle höher starten können.
Preis: Cleveland fährt eine Niedrigpreis-Strategie und bietet die Eisen zu einem unschlagbaren Preis von nur 99,99€ pro Eisen an.



TaylorMade M CGB Eisen

TaylorMade setzt bei ihren Super Game Improvement Eisen auf das Wundermetall Tungsten. Diverse Inserate dieses Metalls, das eine hohe Dichte hat und deswegen den Schwerpunkt mit nur wenig Fläche effizient verschieben kann, sind in den Eisen eingebaut.

Der Claim, den TaylorMade promotet, lautet "A bag full of Drivers". Durch das Ausreizen des Trampolineffekts auf die maximal erlaubten 0.830 sollen diese Eisen genau so viel Zug drauf haben, wie die dicken Hölzer.

Pro Contra
Schlagfläche: Für schnelle Ballstarts muss die Schlagfläche den Ball mit ordentlich Power auf die Reise schicken. Diese ist genau auf Maximierung ausgelegt und mit nur 2 Millimetern eine der dünnsten auf dem Markt. Sehr starke Lofts: Das Pitching Wedge hat gerade Mal 43° Loft, was bei vielen Eisensätzen schon ein Eisen 9 wäre. Das ist natürlich auch eine Möglichkeit, mehr Länge zu erzielen, weil der Loft so gering ist.
Schwerpunkt nach unten, Ball nach oben: Die bekannte Formel für unterstützende Eisen findet auch hier Einzug. Durch vier Tungsten-Gewichte liegt der Schwerpunkt niedrig, was einen hohen Ballstart zur Folge hat.
Verbesserter Sound: Wird das Cavity Back größer, leidet normalerweise der Sound und die Haptik darunter. Deswegen hat TaylorMade sich die Luftkammer "Geocoustic" ausgedacht, die einen wohlklingenden Sound erzeugen soll.

Cobra F-Max Superlite Eisen

Das Credo bei Cobra ist leicht erklärt. Geringes Gewicht in Griff, Schlägerkopf und Schaft sollen die Geschwindigkeit für diejenigen erhöhen, die Probleme mit dem schnellen Schwingen von gewöhnlichen Eisensätzen haben.

Insgesamt bringen die Eisen durch die Einsparungen 16 Gramm weniger Gewicht auf die Waage als die direkten Vorgängermodelle, die bereits zu den Federgewichten zählten. Dadurch soll der positive Effekt auf die Geschwindigkeit noch größer ausfallen.

Pro Contra
Hohe Lofts: Im Vergleich zu vielen anderen Herstellern setzt Cobra nicht auf niedrige Lofts, um die Länge künstlich zu steigern. Die einfache Spielbarkeit soll im Vordergrund stehen, sodass die Bälle hoch starten. Kein Cobra Connect: In vielen neuen Schlägersätzen Cobras ist die Software Cobra Connect in den Griffen verbaut, die einem massig Daten zum eigenen Golfspiel liefert, bei diesem Eisensatz jedoch nicht.
Angepasste Wedges: Wer sich die Technologie auch in den Wedges wünscht, wird nicht enttäuscht, da Cobra den Satz auch im Wedge-Bereich anbietet. Eine klassische Wedge-Form sorgt für eine vertraute Optik.
Progressives Off-Set: Das längste Eisen hat am meisten Off-Set und bietet somit mehr Fehlerverzeihung. Bei den Wedges wird durch weniger Off-Set die Kontrolle erhöht.



Callaway Rogue X Eisen

Callaway mit dem X-Faktor. Die aktuelle Eisen-Familie umfasst vier unterschiedliche Eisensätze, die alle eine andere Zielgruppe ansprechen. Das Rogue Pro lehnt sich gerade noch so in den Players Eisen Bereich, das Standard Modell ist ein Game Improvement Eisen durch und durch und das Callaway Rogue X Eisen ist in der Kategorie Super Game Improvement Eisen zu verzeichnen.

Ein weiteres Modell - das W-Modell - richtet sich an Frauen. Alle Eisen haben die selben Grundstrukturen unterscheiden sich aber in Form, Größe, Gewicht und den Spieleigenschaften. Das Rogue X sticht jedoch mit seiner unschlagbaren Weite hervor.

Pro Contra
Schwerpunkt immer neu: Jedes Eisen hat einen eigenen abgestimmten Schwerpunkt. Das verwendete Tungsten ist deswegen immer abhängig vom jeweiligen Schläger. Optimale Abflugbedingungen sollen so realisiert werden. Kaum Kontrolle: Mit diesem Eisen ist es fast unmöglich kontrollierte Flugkurven zu schlagen, weil die Fehlerverzeihung immer sofort einsetzt. Aber in der Zielgruppe wird diese Eigenschaft nur selten gefordert.
Microsphere-Technologie: Um dem unangenehmen Sound, der bei dicken Eisen auftritt entgegenzuwirken, haben die Entwickler sich die Microsphere-Technologie ausgedacht. Wie bei einem Käse wird Luft eingeschlossen, was dämpfend wirken soll, sodass die Eisen nicht vibrieren.
Viel Ausrollen: Landet der Ball, stoppt er nicht, wie bei den Profis oder rollt sogar zurück. Ein paar extra Meter nachdem der Ball seinen Flug beendet hat, sind mit diesen Eisen immer noch drin.

XXIO X Eisen

Die Tochtergesellschaft von Srixon hat sich den langsam schwingenden Spielern verschrieben. Deswegen ist dieser Eisensatz, der nun bereits in der zehnten Generation erschienen ist, auch auf eine kleine spezielle Zielgruppe angepasst worden. Schlagen Sie Ihren Driver über 200 Meter weit? Falls ja, sind diese Eisen schlichtweg nichts für Sie, weil Sie nicht von den Vorteilen profitieren können.

XXIO hat die Performance für langsame Schwünge maximiert. Ein sportlicher Golfer würde diesen Effekt gar nicht spüren und nur Länge verlieren. Fallen Sie aber in die Range von XXIO sind die Unterschiede zu einem gewöhnlichen Eisensatz riesig.

Pro Contra
Nickel/Tungsten Mischung: Um den Schwerpunkt zu setzen, benutzen die Japaner eine Nickel/Tungsten Mischung. Dadurch soll für jedes Eisen ein präzise ausgewählter Schwerpunkt ermöglicht werden. Kostspielige Angelegenheit: XXIO, die als Premium-Marke bekannt ist, verlangt pro Eisen 200,00€, was deutlich über dem Durchschnittswert liegt.
Große Fehlerverzeihung: Die Schlagfläche wurde für große Abweichungen konstruiert. Wer den Ball etwas außerhalb des SweetSpots erwischt, soll keine großen Einbußen in Sachen Länge hinnehmen müssen.
Damen-Variante verfügbar: Für die Damen wurde auch gesorgt, denn diesen Eisensatz gibt es auch in einer entsprechenden Optik. Die Technologien sind dieselben, jedoch wird ein leichterer Schaft verbaut.



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab