Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Profigolferin Sophia Popov im ZDF-Morgenmagazin

Autor:

24. Jun 2015
Sophia Popov zu Gast im Morgenmagazin des ZDF. (Foto: Screenshot ZDF-Mediathek)
Artikel teilen:

Erst im „ZDF-Morgenmagazin“, dann erwischte Golf Post die Profispielerin beim Pro-Amin München. Sophia Popov im Medienrummel.

Aufregende Morgenstunden für Sophia Popov: Die deutsche Proette feierte am Dienstag eine Premiere. Popov war ins ZDF-Morgenmagazin nach Berlin eingeladen und stand zum ersten Mal in einer Live-TV-Show Rede und Antwort.

Statt Medientraining gab es eine Praxisübung. Sophia Popov beantwortete im Morgenmagazin die Fragen von Moderatorin Annika Zimmermann, die sichtlich beeindruckt von der bisher steilen Karriere der 22-Jährigen war. Europameisterin im Einzel 2010 und Collegemeisterin in den USA mit ihren Kolleginnen aus Los Angeles war Popov schon, Rekordhalterin in Sachen Siege und unter-70er-Runden ist sie an ihrer ehemaligen Uni immer noch. Ob sie sich da denn selbst als Überfliegerin sehe, fragte Zimmermann. „Wenn man die sportlichen Erfolge in den letzten fünf Jahren zusammenzählt, kann man dass vielleicht so sagen.“


Sophia Popov: Rückblickend ist alles perfekt gelaufen“

Die Entscheidungen fielen ihr dabei „nicht immer einfach“, denn sie wusste nicht, ob der Wechsel ins Profilager direkt gelingen würde. Doch sie habe „ohne zu denken, alles gemacht.“ Rückblickend sagt sie, ist „natürlich alles perfekt gelaufen.“ Auf eine Teilnahme am Solheim Cup hofft Tourneuling Popov noch, zumal der Kontinentalwettkampf zwischen Europa und den USA zum ersten Mal in Deutschland stattfindet. Doch sie weiß selbst: „Realistisch wäre das eher nicht.“

Die Kapitänin des Teams kennt sie allerdings schon recht gut, denn Carin Koch coachte auch das Team des Junior Solheim Cups 2009, in dem auch Popov spielte. „Insgeheim“, sagt sie, „hofft man doch immer auf einen Captainspick.“ Doch auch für eine Wildcard von der Kapitänin müsste sie ihre Leistungen noch steigern. Bisher verlief ihre Debütsaison nur mäßig erfolgreich. Auf der LPGA Tour verpasste sie vier von sieben Cuts, bei ihren beiden Auftritten auf der Ladies European Tour (LET) kam sie ebenfalls nicht ins Wochenende.

Kurzinterview mit Sophia Popov beim Pro-Am in München

„Ich bin noch nicht so wirklich happy mit den Ergebnissen“, sagte Popov daher auch gegenüber Golf Post, nachdem sie die ersten neun Löcher des Pro-Ams in München-Eichenried hinter sich gebracht hatte. „Ich erhoffe mir noch das ein oder andere Top-10- oder Top-20-Ergebnis.“

Einige Male war sie an solch guten Positionen in diesem Jahr schon dran, doch dann verspielte sie ihre gute Ausgangslage meist auf der letzten Runde. Das Problem? „Das liegt zwischen den Ohren. Ich muss mal mit einer anderen Einstellung auf die Runde gehen, um den Sieg auch mal greifbarer zu machen.“

Ihr Fokus liegt klar auf der LPGA Tour, deren Spielberechtigung ihr „viel wichtiger“ ist als die Tourkarte für die LET, sagt sie. Dennoch wird Popov demnächst beim Ladies European Masters in London abschlagen, einem der höchstdotierten Turniere der LET.

Den Sendeausschnitt des Morgenmagazins mit Sophia Popov finden sie in der ZDF-Mediathek.

Mehr zum Thema Profisport Damen:

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News