Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Dreifachführung bei Sony Open in Hawaii

Autor:

17. Jan 2015
Matt Kuchar (l), Webb Simpson und Justin Thomas liegen bei der Sony Open in Hawaii gleich auf an der Spitze. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bei der Sony Open in Hawaii ist am zweiten Tag ein heißer Kampf um Platz eins entbrannt. Alex Cejka scheitert am Cut.

In Honolulu ging die Sony Open in Hawaii am Freitag in die zweite Runde. Bei angenehmen Temperaturen von etwa 22 Grad und mit Palmwedeln im Gesicht hieß es für die Turnierteilnehmer, den Cut zu überstehen. Dies schaffte Matt Kuchar vorbildlich, der sich durch seine 63er Runde den ersten Platz erspielte und einen zwischenzeitlichen Gesamtscore von zwölf unter Par. Doch Webb Simpson und Justin Thomas, der mit neun unter den besten Tagesscore schoss, sind gleich auf und werden Kuchar in den nächsten Tagen nicht kampflos ziehen lassen.

Alex Cejka: Ein Eagle ist nicht genug

Als einziger deutscher Spieler zeigt sich Alex Cejka in dieser Woche auf Hawaii. Während Martin Kaymer und Co. in Abu Dhabi mit drei Stunden Zeitverschiebung in den zweiten Turniertag starteten, versuchte der 44-Jährige bei der Sony Open in Hawaii, die Zeitdifferenz von elf Stunden zu verdrängen und sein bestes Golf auszupacken. Doch das Vorhaben misslang. Am Ende der Runde lag Cejka nur auf Position T116.


Zwar verbesserte der 44-Jährige seinen Score im Vergleich zum Vortag um zwei Schläge, doch auch die 70er-Runde am zweiten Turniertag war nicht genug, um sich über die Cutlinie zu schieben. Vier Schläge fehlten dem Münchener zum Wochenende. Dabei begann Cajka grundsolide: Auf den ersten Neun spielte er bogeyfrei, auf der neunten Bahn gelang ihm gar ein Eagle. Auf der Back Nine schlichen sich dann allerdings drei Bogeys ein. Das Birdie am letzten Loch war nur noch Ergebniskosmetik und brachte seinen Tagesscore auf even Par.

Titelverteidiger Jimmy Walker auf Rang T8

Im letzten Jahr gelangen Titelverteidiger Jimmy Walker bei der Sony Open in Hawaii einige grandiose Putts, so dass er das Turnier mit einer 63er Runde abschließen konnte. Um den Wettbewerb auch in diesem Jahr zu gewinnen muss der US-Amerikaner Matt Kuchar, Webb Simpson und Justin Thomas einholen. An seinem 36. Geburtstag beschenkte sich Walker mit sechs Birdies und einer Verbesserung um vier Plätze im Leaderboard. Zur Zeit liegt er bei acht unter Par auf der geteilten achten Position.

Jason Day mit 69er Runde

2015 könnte das Jahr von Jason Day werden. Der Australier hat in seiner Golfkarriere bereits viel erreicht. So wurde er schon Zweiter beim Masters und den US-Open und erspielte sich einen guten achten Rang bei der PGA Championship 2013. Die ganz großen Erfolge blieben dem 27-Jährigen bis jetzt aber verwehrt. Die neue Golfsaison begann für Day jedoch sehr erfolgreich, konnte er doch das Franklin Templeton Shootout gemeinsam mit Cameron Tringale gewinnen und wurde Dritter beim Hyundai Tournament of Champions. Sollte der Aussie weiterhin so gut aufspielen, kann er sicherlich genug Selbstbewusstsein tanken, um bei den Majors nach dem Sieg zu greifen. Aktuell liegt Day nach einer 69er Runde auf Rang T20.

Die Highlights der zweiten Runde

Das Zwischenergebnis der Sony Open in Hawaii

Pos Spieler Runde 2 Gesamt
T1 Matt Kuchar -7 -12
T1 Webb Simpson -4 -12
T1 Justin Thomas -9 -12
T4 Tim Clark -5 -10
T4 Troy Merritt -6 -10
T8 Jimmy Walker -4 -8
T20 Jason Day -1 -6
T116 Alex Cejka 0 2

Stand vom 2015-01-17 05:02:06

Mehr zum Thema PGA Tour:

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News