Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Marcel Siem mit Birdiefinish bei DP World Tour Championship

15. Nov 2013
Marcel Siem spielte eine starke zweite Runde in Dubai. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Marcel Siem ist mit seiner zweiten Runde bei der DP World Tour Championship durch. Eine starke Runde, die ihn nach vorne bringt.

Marcel Siem startete heute mit Marc Warren sehr früh auf seine zweite Runde bei der DP World Tour Championship. Um 5:50 Uhr Mitteleuropäischer Zeit startete er an Loch eins und spielte die Front Nine genauso wie bereits gestern. Konstant und fehlerfrei lochte er die ersten Bahnen. An Loch sieben gelang ihm erneut ein Birdie. Eine guter Schlag auf das Grün ermöglichten dem Familienvater das Par fünf mit vier Schlägen zu spielen.

Starke Back Nine lässt Siem im Ranking klettern

Gestern hatte Siem, der das Turnier trotz Miniskusproblemen in Angriff nahm Schwierigkeiten auf der Back Nine. Bogeys auf der 12, 14, 15 und 18 verhagelten ihm den Score. Mit drei über Par rutschte er im Ranking der DP World Tour Championship weit nach hinten. Über facebook teilte er seinen Fans mit, wie er die Runde wahrgenommen hat: „Vielen Dank für Eure Genesungswünsche Leute! Habe die ersten 11 Löcher jedes Mal zum Birdie geputtet, ein einfacher Chip. Hatte drei böse Lipouts und treffe dann an der 12 das Fairway zum ersten Mal nicht und kassiere direkt ein Bogey. Danach ist mir irgendwie die Runde außer Kontrolle geraten. Bin mental leider nicht auf der Höhe momentan. Wäre schön , wenn mal was zusammen läuft morgen. Nach der Spritze gestern kann ich zu mindestens wieder schlagen, Laufen ist immer noch sehr anstrengend. Die Doc’s sagen aber, das ich es nicht wirklich noch verschlimmern kann, wenn ich spiele. Also weiter kämpfen.“


Mit Schmerzen zur 67er Runde

Heute lag ihm der zweite Teil der Runde viel besser. Birdies auf der 11, 13 und 14 brachten ihn zwischenzeitlich auf vier unter Par. Das Bogey auf Bahn 15 konnte er wie gestern nicht verhindern. Doch er fing sich schnell wieder. Mit einem Birdiefinish auf den beiden letzten Löchern beendete er eine starke 67er Runde (-5) und befindet sich zurzeit auf dem geteilten 29. Platz. Die Leistung ist besonders beachtlich, bedenkt man, das das Knie dem 33-Jährigen schon seit Wochen Probleme bereitet. Über facebook berichtete er über den Tag, den er humpelnd über den Platz absolvierte: „Boar, ist dat anstrengend. 18 Loch humpeln und das rechte Bein beim Drive nach dem Impact in die Luft zu nehmen, um dem Schmerz aus dem Weg zu gehen. Hatte trotzdem noch 4 richtig gute Chancen, die ich daneben gemacht habe. Ist schon wahnsinnig , was unsere Körper im Stande sind zu kompensieren. Hoffentlich geht das noch 2 mal gut…

Mehr zum Thema European Tour:

Golf Informationsdienst

Golf Informationsdienst - Der Golf Post News-Dienst

Aktuelle News und Beiträge aus erster Hand - Mit dem Golf Informationsdienst bietet Golf Post Neuigkeiten aus den Bereichen des Golfsports an.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Golf Informationsdienst

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News