Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Pornanong Phatlum gewinnt in Dubai

Autor:

07. Dez 2013
Ein Küsschen für den Pott: Pornanong Phatlum freut sich sichtlich über ihren Erfolg (Foto:Getty)
Artikel teilen:

Phatlum siegt bei der Omega Dubai Ladies Masters nach einem spannenden Duell mit Stacy Lewis. Caroline Masson mit guter Leistung.

Pornanong Phatlum gewinnt das Turnier in Dubai nach einem packenden Zweikampf mit der Amerikanerin Stacy Lewis. Damit holt die Thailänderin einen Rückstand von drei Schlägen am Finaltag auf und Lewis verliert den sicher geglaubten Sieg am letzten Loch. Dritte wird die Spanierin Carlota Ciganda. Caroline Masson spielte nach einem enttäuschenden Moving Day heute ein gute 69er Runde und sicherte sich damit einen Platz in den Top 20.


Phatlum mit überragendem Finish

Pornanong Phatlum sichert sich mit einem tollen Finaltag den Sieg bei der Omega Dubai Ladies Masters 2013. Der Paradiesvogel aus Thailand ging mit drei Schlägen Rückstand auf Stacy Lewis in den letzten Tag und setzte die erfahrene Amerikanerin vom ersten Loch an unter Druck. Lange Zeit schaffte es Lewis ruhig zu bleiben und bewahrte sich ihre Führung vor Phatlum bis zu Loch 17. Mit einem Schlag Vorsprung verpasste sie dann jedoch knapp ein Birdie Put, wobei sie sich offenbar von einem Fotografen gestört fühlte. Phatlum ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und schaffte das Birdie und damit den Ausgleich. Am letzten Loch schlug eine sichtlich nervöse Lewis ihren Annäherungsversuch dann fast ins Wasser, während Phatlum mit ihrem Versuch nur wenige Zentimeter vom Loch entfernt liegen blieb. Nachdem der Amerikanerin der notwendige Birdie Put misslang, lochte Phatlum locker ein und freute sich im Anschluss ausgelassen mit ihrem Bruder und Caddie Pornong Phatlum. Pornanong Phatlum gewinnt das Turnier  mit 273 (-15) Schlägen vor Stacy Lewis und Carlota Ciganda.

Masson zurück zu alter Stärke

Für Caroline Masson endete das Turnier ähnlich gut wie es begonnen hatte: Mit 69 (-3) Schlägen kehrte die 24-Jährige ins Clubhaus zurück und erzielte damit den gleichen Score wie an Tag eins. Die gebürtige Gladbeckerin war überragend ins Turnier gestartet und lag während der ersten Runde sogar zwischenzeitlich in Führung. Nach einer soliden zweiten Runde verlor sie gestern allerdings völlig den Rythmus und rutschte mit einer 78er Runde aus den Top 20. Mit einem besseren Ergebnis am Moving Day, wäre in Dubai wohl eine echte Top-Platzierung rausgekommen. Am heutigen Tag zeigte sich Masson davon jedoch unbeeidruckt und spielte vier Birdies auf der Front Nine. Zwei Bogeys und ein weiteres Birdie auf der Back Nine sicherten der Deutschen eine ansehnliche 69er Runde und bescherten ihr den geteilten 13. Platz.

Die zweite Deutsche im Feld, Miriam Nagl, erreichte mit 304 (+16) Schlägen T59.

Hier geht’s zum Leaderboard!


Omega Dubai Ladies Masters

Mehr zum Thema Ladies European Tour:

Jochen Barth

Jochen Barth - Freier Autor

ist frisch vom Golfvirus infiziert und arbeitet fleißig an seinen Grundlagen: Abschlag, Chip und Putt. Jochen hat sich vor seiner Zeit bei Golf Post mehr mit dem runden Leder als mit dem kleinen Golfball beschäftigt, seitdem er allerdings Adam Scott zugeschaut hat, ist er großer Fan.

Alle Artikel von Jochen Barth

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News