Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 2: Jahresvorrat Titleist Pro V1 gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Ben Martin gewinnt die Shriners Hospitals for Children Open

Autor:

20. Okt 2014
Ben Martin als Sieger der Shriners Hospitals For Children Open am Sonntag in Las Vegas (Bild: Getty)
Artikel teilen:

Der US-Amerikaner krönt sich in Las Vegas und feiert seinen ersten Titel. Alex Cejka meldet sich stark zurück und landet in den Top 20.

What happens in Vegas, stays in Vegas! So heißt es normalerweise, wenn alle Feierwütigen nicht mehr auf durchzechte Nächte voller Glücksspiel und Zockerei hingewiesen werden möchten. Das gilt jedoch bestimmt nicht für Ben Martin. Der Gewinner der diesjährigen Shriners Hospitals for Children Open will sich garantiert ein Leben lang an seinen ersten Sieg auf der US-Tour erinnern. Mit insgesamt 20 Schlägen unter Par verwieß er Kevin Streelman und Russell Knox auf die Plätze und kann sich über ein Preisgeld von 1,08 Millionen US-Dollar freuen.

Alex Cejka landet in in Las Vegas in den Top 20

Für Alex Cejka verlief die Shriners Hospitals for Children Open 2014 sehr vielversprechend. An den ersten drei Tagen spielte er stets unter 70 und die 65er Runde am Moving Day war sicherlich ein Highlight der Turnierwoche. In den Finaltag in Las Vegas startete er von der neunten Position aus. Nach kleinen Problemen und verpassten Parputts drohte er zwischenzeitlich seine gute Position zu verlieren. Mit einer Even Par Runde kam Cejka am Ende aber doch mit elf unter Par ins Clubhaus, was ihm im zweiten Wettbewerb der neuen Saison den geteilten 18. Platz einbrachte. Trotzdem des großen Altersunterschiedes zu vielen seiner jungen Mitstreiter beweist Alex Cejka gerade an den ersten Turniertagen, dass er immer noch mit der Weltspitze mithalten kann.


American Connection in solider Form

Auch andere bekannte Pros machten bei der Shriners Hospitals for Children Open auf sich aufmerksam. Vor allem die US-Amerikaner und Ryder Cupper Jimmy Walker sowie Webb Simpson – der zur Titelverteidigung antrat – hinterließen einen positiven Eindruck. Ersterem gelang am Moving Day zusammen mit Ben Martin sogar die Runde mit den wenigsten Schlägen (62). Sein solides Ergebnis an den Vortagen komplettierte Walker mit einer 69er Runde. Er landet damit auf dem vierten Rang. Vorjahressieger Webb Simpson, der auf Platz fünf in den Finaltag gestartet war, fand sich am Ende mit dem selben Ergebnis ebenfalls auf T4 wieder.

Hier geht es zum finalen Leaderboard!

Endergebnis der Shriners Hospitals for Children Open

Pos Spieler Runde 4 Gesamt
1 Ben Martin -3 -20
2 Kevin Streelman -6 -18
3 Russell Knox -1 -16
T4 Webb Simpson -3 -15
T4 Brooks Koepka -3 -15
T4 Jimmy Walker -2 -15
T18 Alex Cejka 0 -11

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News