Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Senior Open Championship: Bernhard Langer im Gänseschritt

22. Jul 2016
Bernhard Langer schaffte es an Tag zwei der Senior Open Championship (noch) nicht in die Top 10. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Während Bernhard Langer sich in Carnoustie schwertut, wird voraussichtlich ein Japaner das Feld ins Wochenende führen.

Bernhard Langer wird an den kommenden beiden Tagen bei der Senior Open Championship alles geben müssen, um sich noch eine der Toppositionen zu sichern. In Führung liegt bei dem Event indes der Japaner Kohki Idoki mit sieben Schlägen unter Par, dicht gefolgt von einem Sextett auf dem zweiten Platz.

Bernhard Langer ungewohnt abseits der Top Ten

Bei der letzten Senior Open Championship war die deutsche Golfikone Bernhard Langer Zweiter geworden, in diesem Jahr wird er sich für ein solches Ergebnis ganz schön anstrengen müssen. Der siebenfache Senior-Major-Sieger, der in dieser Saison bereits The Tradition und die Senior Players Championship für sich entschied und die Senior Open erst 2014 zuletzt gewann, hatte zwar mit einer 71 keinen schlechten Start erwischt, diese und seine drauffolgende zweite 71er Runde reichten aber nicht aus, um ihn in die Top 10 oder gar in die Nähe zur Spitze zu befördern.


Schuld daran war vor allem ein Doppelbogey gleich am vierten Loch. Ein weiteres Bogey folgte zum Ende der Back Nine, die seine vier Birdies beinahe vollständig wieder egalisierten. Mit insgesamt zwei Schlägen unter Par liegt er auf dem geteilten 18. Platz und rangiert somit immerhin unter den Top 20. Und wenn „Mr. Consistency“ im Laufe der Jahre eines bewiesen hat, dann, dass ihm das ausreichen könnte, um sich an den kommenden zwei Tagen noch bis in eine Topposition vorzukämpfen. Mehr solcher Schläge wären in jedem Fall dienlich:

„The Mechanic“ schwächelt kurz vor Schluss

Während bei Bernhard Langer ein frühes Doppelbogey verhagelte, passierte bei Miguel Angel Jimenez Ähnliches – allerdings kurz vor Ende der Runde. Bis dahin war es hervorragend gelaufen für den 52-Jährigen, der neben der Champions Tour auch immer noch auf der European Tour aktiv ist. Mit fünf Birdies und einem Bogey hatte er sich gar bis auf den geteilten zweiten Platz vorgespielt, bis der Fauxpas an der 16 ihn um ganze zehn Plätze zurück warf. Nach seiner zweiten 70er Runde in Folge ist er mit vier Schlägen unter Par derzeit geteilter Elfter.

Trotz Ass den Cut verpasst

Ein Hole in One bei einem Senior Major wirklich nicht jedem, aber Mark McNulty konnte sich in der zweiten Runde der Senior Open Championship auf dem Carnoustie Golf Links darüber freuen. Die Freude dürfte allerdings recht bald der Angst um den Cut gewichen sein, notierte der Ire doch trotz Ass eine 74er Runde und landete mit fünf Schlägen über Par knapp außerhalb der Cutlinie – wo er bis zum Ende der Runde blieb und damit trotz des Kunststücks den verfrühten Heimweg aus Schottland antreten muss.

Mehr zum Thema Champions Tour:

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News