Aktuell. Unabhängig. Nah.

Senior Open Championship: Bernhard Langer gewinnt 10. Majortitel

Bernhard Langer lässt die Konkurrenz hinter sich und siegt in Wales! Bei der Senior Open Championship sichert sich der Anhausener seinen 10. Majorsieg!

30. Jul 2017
Nach 2010 und 2014 feiert Bernhard Langer seinen dritten Triumph bei der Senior Open Championship. (Foto: Getty)

Bernhard Langer gewinnt mit dem Sieg bei der Senior British Open im Royal Porthcawl Golf Club als erster Spieler überhaupt den 10. Majortitel auf der Senior Tour. Trotz schwieriger Wetterbedingungen und wechselhafter Leistungen triumphierte der 59-Jährige am Ende, insbesondere dank eines überragenden Moving Days. Nach seinen Siegen bei der Regions Tradition und der Senior PGA Championship ist es bereits der dritte Senior-Major-Sieg für Bernhard Langer in diesem Jahr.

Bernhard Langer auf bekanntem Terrain

Der Royal Porthcawl Golf Club in Wales dürfte Bernhard Langer noch bestens bekannt sein. 2014 siegte der Anhausener mit einem unglaublichen 13-Schläge-Vorsprung vor dem Schotten Colin Montgomerie und sorgte damit für einen Senior-Major-Rekord.

Startete Langer in diesem Jahr mit sechs Birdies und drei Bogeys gut in das Turnier, musste er in der zweiten Runde einen Dämpfer hinnehmen. Dort tat sich der 59-Jährige insbesondere auf der Front Nine schwer, welche er mit drei über Par beendete. Ein Birdie und ein Bogey auf der zweiten Neun resultierten in einer 74er Runde. Von diesem Ausrutscher ließ sich Langer jedoch nicht verunsichern und zeigte am Moving Day, was in ihm steckt. Eine fehlerfreie Runde mit sechs Birdies bedeuteten den ersten Platz auf dem Leaderboard.

Senior Open Championship mit spannendem Finale

Von dort startete Langer in den Finaltag, an dem es nochmal spannend werden sollte. Ein Bogey auf der Drei ließ den Vorsprung auf zwei Schläge vor dem Amerikaner Corey Parvin zusammenschrumpfen. Danach brachte Langer weitgehend souverän sein Spiel auf den Platz, musste jedoch auf Bahn 15 einen weiteren Schlagverlust in Kauf nehmen.

Anzeige

Parvin machte jedoch auch Fehler auf der 13 und 15, wodurch der Deutsche mit einem Drei-Schläge-Vorsprung auf die letzten Bahnen ging.Für ein zwischenzeitliches Highlight sorgte dann der Australier David McKenzie mit diesem Hole-in-One.

Auf den letzten drei Löchern ließ Langer schließlich nichts mehr anbrennen, erzielte auf der letzten Bahn gar das Birdie und beendete seine Runde mit einer 72. Für das Turnier liegt der Deutsche damit bei vier unter Par und triumphiert vor Corey Pavin und einem Trio, bestehend aus Fred Couples, Billy Andrade und Peter Lonard. "Dieser Platz kommt meinem Spiel entgegen" ,erklärte ein freudiger Bernhard Langer kurz nach seinem Sieg. "Es war eine andere Herausforderung als noch vor drei Jahren. Insbesondere das Wetter machte es schwierig, aber am Ende hat es gereicht. Ich bin begeistert wieder oben zu stehen und diese wunderbare Trophäe zu heben." 

Andreas Wagner

Andreas Wagner - Autor für Golf Post

Andreas hat 2016 seinen Bachelor in Sportmanagement und Kommunikation an der Deutschen Sporthochschule in Köln abgeschlossen. Im Rahmen eines Schnupperkurses des Kölner Unisports kam er erstmals mit Golf in Kontakt. Begeistert vom ersten Eindruck folgte schnell die Platzreife. Man trifft Andreas auf den Golfplätzen im Kölner Westen, wo er an seinem Spiel feilt.

Alle Artikel von Andreas Wagner

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Aktuelle Deals der Woche