Aktuell. Unabhängig. Nah.

Marcel Siem mischt an der Spitze der Scottish Open mit

Marcel Siem mit starker Leistung bei der Scottish Open. Maximilian Kieffer hofft noch auf den Cut.

Marcel Siem ist bei den Scottish Open ganz vorne mit dabei (Foto: Getty).

Am zweiten Tag überzeugte der Ratinger Marcel Siem und kam dicht an den derzeit Führenden Chris Doak heran. Maximilian Kieffer hingegen kämpft noch um den Cut. Der dritte Deutsche im Bunde, Moritz Lampert, musste die Scottish Open noch vor Beginn seiner zweiten Runde abbrechen.

Marcel Siem an der Spitze dran

Bester Deutscher bei der Scottish Open ist wie schon am Vortag Marcel Siem (-8). Direkt auf seinen ersten neun Löchern spielte er stark und konnte drei Birdies notieren. Damit konnte er sich zwischenzeitlich auf den geteilten zweiten Platz vorschieben. Nach einem gute Abschlag am dritten Loch verpasste er jedoch sowohl die Chance zum Eagle als auch zum Birdie einzulochen. Auch an den nächsten zwei Löchern erspielte sich Siem gute Ausgangslagen um zum Schlaggewinn zu putten. Jedoch nutzte er erst am sechsten Loch diese Möglichkeit.

Am seinem letzten Loch musste Siem jedoch sein erstes Bogey des Tages hinnehmen und  beendet die zweite Runde mit 69 Schlägen (-3). Damit liegt Marcel Siem derzeit auf einem aussichtsreichen geteilten sechsten Platz (-8) für das Finalwochenende. Seine gute Leistung bei der Scottish Open lässt auch auf die nächste Woche stattfinden British Open hoffen. Der Links-Kurs in Inverness gilt als inoffizielle Vorbereitung auf das vierte Major, bei dem auch Marcel Siem wieder an den Start geht.

In Führung bei der Scottish Open liegt im Moment der Schotte Chris Doak vor Peter Uihlein und Henrik Stenson. Der Führende vom Vortag, John Parry ist noch unterwegs, ebenso wie Maximilian Kieffer. Der Deutsche hat derzeit zwei Schlägen unter Par zu verzeichnen und würde damit den Cut, der im Moment bei -4 liegt, verpassen.

Moritz Lampert bricht ab

Für Moritz Lampert sind die Scottish Open bereits beendet. Aufgrund einer Rückenverletzung, die er sich am ersten Tag am 18. Loch zugezogen hatte, musste er die Scottish Open vor Beginn seiner zweiten Runde abbrechen.  Lampert begab sich am Morgen direkt in Behandlung, doch “leider konnten wir den Schmerz nicht genügend lindern, damit ich einigermaßen schmerzfrei hätte spielen können," verkündete der 21-Jährige auf seiner Facebookseite.  Mit einem Quadrupelbogey am besagten 18. Loch und weiteren fünf Bogeys lag Lampert nach dem ersten Tag mit seiner 79er Runde nur auf dem letzten Platz.

Hier geht's zum Leaderboard


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Gaming, Burger & Fun - Dein Golf-Erlebnis in der Golf Lounge Hamburg

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg. Jetzt mitmachen!

Gewinnen Sie die perfekte Auszeit inkl. unlimited Golf im DAS LUDWIG

Gewinnen Sie zwei Übernachtungen im DAS LUDWIG Fit.Vital.Aktiv.Hotel für zwei Erwachsene inkl. Halbpension und einmal Golf-unlimited-Greenfee pro Person. Jetzt Gewinnspielfrage beantworten und Urlaub machen.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Golf Informationsdienst
Golf Informationsdienst - Der Golf Post News-Dienst

Aktuelle News und Beiträge aus erster Hand - Mit dem Golf Informationsdienst bietet Golf Post Neuigkeiten aus den Bereichen des Golfsports an.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Golf Informationsdienst

Aktuelle Deals der Woche