Aktuell. Unabhängig. Nah.

Scottish Hydro Challenge: Heath wird geduscht, Heisele bester Deutscher

Bei der Scottish Hydro Challenge fährt Sebastian Heisele ein weiteres gutes Ergebnis auf der Challenge Tour ein. James Heath gewinnt erneut nach seinem Sieg 2006.

James Heath freut sich über seinen Sieg bei der Scottish Hydro Challenge. (Foto: Getty)
James Heath freut sich über seinen Sieg bei der Scottish Hydro Challenge. (Foto: Getty)

"James Heath war in dieser Woche von einem anderen Planeten!", lobte den Sieger der diesjährigen Scottish Hydro Challenge Kollege James Hahn. Der Engländer gewinnt nach seinem Sieg 2006 und damit nach zehn Jahren wieder ein Challenge-Tour-Turnier und dies mit einem Gesamtscore von -21. Natürlich durfte da eine Champagnerdusche nicht fehlen.

Sebastian Heisele in Top 15

Auch zwei der vier deutschen Golfer in Schottland konnten sich mit ihrer Leistung sehen lassen. Allen voran holte Sebastian Heisele sein viertes Top-15-Ergebnis dieser Saison mit einem Gesamtscore von -10. Der 27-Jährige verpasste damit 2016 noch nie den Cut. Dominic Foos spielte am letzten Turniertag eine fehlerfreie 68er Runde und rückte damit noch auf den geteilten 27. Platz vor.

Marcel Schneider und Moritz Lampert waren bereits vor dem Wochenende ausgeschieden.

Zum Endstand der Scottish Hydro Challenge

So cool wie Rickie - sichere Dir ein PUMA Outfit und ein Limited Edition Golf Bag!

Gewinne ein Outfit der neuen Play Loose Kollektion von Puma Golf oder ein limitiertes Golf Bag von Cobra im Tour-Design. Dies wird diese Woche alles bei der Farmers Insurance Open in Torrey Pines von Rickie Fowler höchstpersönlich erstmalig präsentiert!

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab