Aktuell. Unabhängig. Nah.

Schwedens Top-Ten – Die Plätze 5 bis 1

Patrick Kroos präsentiert die zehn besten Golfplätze in Schweden. Hier sind die Top-Plätze von Platz fünf bis eins.

Platz 5: Visby GK

Auf der Ferieninsel Gotland liegt der Visby Golfklubb, die aktuelle Nummer Fünf im Ranking des schwedischen Golf Digest. Ein 18 Loch Championship-Kurs mit 6.233 Meter Länge von den weißen Abschlägen und eine weitere kurze 9-Loch-Bahn bieten alles, was das Golferherz begehrt. Dazu fantastische Ausblicke über die Landschaft und die Ostsee, der Blick auf das Meer bietet sich in Visby oft an. Die Greenfee beträgt in der Hochsaison 650 schwedische Kronen (etwa 76 Euro), wobei die Saison aufgrund des guten Klimas einige Wochen länger ist als zum Beispiel auf den Golfplätzen rund um Stockholm.

Gotland, die größte Insel an der Ostküste Schwedens, ist gut zu erreichen. Mit der Fähre benötigt man etwa drei Stunden vom schwedischen Festland. In den Sommermonaten gibt es auch eine Flugverbindung direkt von Hamburg nach Visby. Es ist die größte Stadt auf Gotland, der Golfplatz liegt in unmittelbarer Nähe. Der Golfclub betreibt kein eigenes Hotel, hat aber Partnerschaften mit einigen der zahlreichen Hotels und privaten Unterkünfte auf Gotland.

Platz 4: Vasatorps Golfklubb – Tournament Course

Auf Platz vier der Golfplätze in Schweden liegt der Vasatorp GK in unmittelbarer Nähe von Helsingborg an der Ostküste Schwedens. Vom bekannten Architekten Arthur Hills entworfen, ist der Tournament Course, der im Jahr 2008 eingeweiht wurde, ein wunderschönes Meisterstück mit 6.700 Länge von den Back-Tees. Der Platz hat einen Links-Charakter und ist sehr anspruchsvoll zu spielen, eine gute Spielstrategie hilft Schläge zu vermeiden. Die Greenfee für den Tournament Course liegt bei 750 schwedischen Kronen in der Hochsaison.

Vasatorp GK bietet insgesamt 54 Loch zum Spiel an, neben dem anspruchsvollen Tournament Course gibt es einen weiteren 18 Loch sowie zwei 9 Loch Plätze. Diese Plätze sind deutlich günstiger in der Greenfee und natürlich auch erstklassig gepflegt. Der Vasatorp Golfklubb wurde 1973 gegründet und hat heute rund 3.300 Mitglieder. Wer in Vasatorp spielen will, der wohnt am besten im nahen Helsingborg oder in Malmö.



Platz 3: Halmstad GK – North Course

Der Halmstad Golf Club richtete in seiner langen Geschichte viele große Golfturniere aus. Die Nummer Drei der Rangliste war zum Beispiel 2007 Gastgeber des Solheim Cups und diente als Ausrichtungsort der Amateur-Europameisterschaft im letzten Jahr. Der North Course ist ein herausfordernder Championship-Kurs der Spitzenklasse und hat eine Länge von 6.317 Metern von den schwarzen Abschlägen. Er windet sich wunderschön durch den Wald und liegt nahe der Küste zur Ostsee, wodurch oft ein tückischer Wind durch die Bäume weht. Eine zweite erstklassige 18-Loch-Bahn, der South Course, rundet das Golferlebnis in Halmstad ab. Die Greenfee beträgt je nach Platz und Saison zwischen 500 und 700 schwedischen Kronen (etwa 60 bis 80 Euro).

Halmstad liegt nördlich von Helsinborg an Schwedens Westküste. Der Golfclub hat eine lange Geschichte, die ersten 18 Loch wurden schon 1938 eingeweiht. Auch das Clubhaus ist aus diesem Jahr und hat, trotz mehrerer Umbauten seinen ursprünglichen Charakter weitestgehend behalten.

Durch die Austragung vieler internationaler Turniere in den letzten dreißig Jahren ist Halmstad über die Grenzen Skandinaviens bekannt und zieht Spieler aus ganz Europa an. Das erstklassige Restaurant im Clubhaus macht den Besuch dann perfekt.



Platz 2: Barsebäck Golf & Country Club – Masters Course

Das Barsebäck Golf & Country Club bietet alles für perfekte Golfferien oder auch eine große Konferenz direkt Golfplatz. Das Resort hat ein eigenes Hotel, ein Konferenzcenter und natürlich das Highlight, die 36 anspruchsvollen und perfekt gepflegten Löcher des Masters Course und des etwas kürzeren Donald Steele Course. Der Masters Course hat eine Länge von 6.625 Metern und ist sehr abwechslungsreich mit Bahnen, die von Pinien gesäumt sind, offenen Fairways sowie einigen Löchern mit Links-Charakter direkt an der Ostseeküste. Die Greenfee für den Masters Course beträgt 750 schwedische Kronen (etwa 90 Euro), für ein Golferlebnis dieser Klasse ein richtig guter Preis.

Barsebäck war viele Jahre der beste Golfplatz Schwedens und hat nicht nur in Skandinavien einen legendären Ruf. Golflegende Jack Nicklaus und viele andere Profis spielten auf dem Platz, auf dem schon 13 European Tour Events ausgetragen wurden. Fast alle Spieler waren immer voll des Lobes für die Anlage. Der Platz liegt, wie so viele andere auch, in der Nähe von Malmö in Südschweden. Der Club bietet verschiedene Packages mit ein oder zwei Übernachtungen an. Gäste können direkt im Hotel auf der Anlage wohnen. Alternativ bietet sich Malmö an, von wo aus der Golfplatz schnell mit dem Auto zu erreichen ist.

Platz 1: Bro Hof Slott Golf Club – Stadium Course

Erst im Sommer 2007 wurde Bro Hof Slott eröffnet, konnte sich aber gleich in der ersten Saison die Spitzenposition im Ranking sichern und hat sie seitdem auch nicht mehr abgegeben. Der schwedische Milliardär und Inhaber des Platzes, Björn Örås, schaute sich Golfplätze auf der ganzen Welt an, um einen zu erschaffen, der die besten Eigenschaften in sich vereint. Zusammen mit dem Architekten Robert Trent Jones Jr. ließ Örås seine Vision vor den Toren Stockholms ohne Kompromisse Wirklichkeit werden.





Viele europäische Golfstars sagen, Bro Hof Slott ist wahrscheinlich der beste Golfplatz in Europa, weil er perfekt gepflegt und sehr anspruchsvoll zu spielen ist. Der Stadium Course, eine von zwei vorhandenen 18-Loch-Bahnen, ist mit über 7.300m der längste Platz Europas. Viele Bunker und Wasserhindernisse belohnen präzises Spiel und der Wind spielt hier immer eine große Rolle. In perfektem Zustand und wahnsinnig schnell sind auch die Grüns. Der Stadium Course ist als Championship Kurs für große Wettbewerbe gebaut worden und bietet allein auf den beiden Finishing Holes bis zu 75.000 Zuschauern Platz. Das Nordea Masters, ein European Tour Event, findet die nächsten Jahre fest auf diesem Kurs statt. Das große Ziel von Orås aber ist es, den Ryder Cup nach Schweden und Bro Hof Slott zu holen.

Das zum Clubhaus ausgebaute Schloss aus dem Jahr 1888 erstrahlt in neuem Glanz und die Pläne für ein Hotel direkt auf der Anlage sind weit fortgeschritten. Im Clubhaus gibt es ein erstklassiges Restaurant, die Umkleideräume sind mit Sauna und Jacuzzis ausgestattet. Aber schon jetzt kann man nur wenige Minuten entfernt direkt am Wasser des Sees Mälaren luxuriös wohnen. Außerdem gibt es kaum andere Golfplätze dieser Qualität, die so city-nah sind. Ein Wochenende in Stockholm, dem „Venedig des Nordens“, lässt sich problemlos mit einem einmaligen Golferlebnis kombinieren.

Mehr Informationen zu Golfreisen.

Jetzt anfragen und attraktive Reiseangebote erhalten.

Jetzt anfragen und attraktive Reiseangebote erhalten.

Golf-Erlebnis für Vier in der Golf Lounge Hamburg gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

1 LESER-KOMMENTAR Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Helmut Otto Faust

    Perfekt. Die Schweden-Rangliste ist absolut emfehlenswert. Nicht unerwähnt lassen sollte man den zweiten (jüngeren) 18 Löcher „Castle Course“ Platz im Golfclub Bro Hof Slott (BHS/1/2-3/4 Std. von Stockholm entfernt); Auf der obigen Luftaufnahme ist der „Stadium Course“ abgebildet, auf dessen Abschlusslöcher bis 75.000 Zuschauer Platz haben. Schon der Golfplatz-Archithekt Rober-Trent Jones sagte: „Mutter Erde muss diese Landschaft als Golfplatz vorsehen haben!“ Die 10-Minuten-Startzeiten sind zwar recht teuer, aber jeden Cent wert. Empfehlenswerte Besichtigung ganz in der Nähe: das Königsschloss „Drottningholm“. BHS hatte sich schon mal für den Ryder Cup beworben, aber dann doch erstmal zurückgezogen. Vielleicht klappt es ja 2020 oder 2024. Wir würden die Daumen drücken. Die Pros und Zuschauer jedenfalls würden begeistert sein. Das einzige Problem dürfte sein, da der RC immer Ende September ausgetragen wird, dass das Wetter (Regen) ggf. nicht mitspielt. Für uns und unsere Golffreunde ist der „Stadium Course“ in „Bro Hof Slott“ uneingeschränkt die Nr. 2 in Europa! Interessieren Sie unsere repräsentativen „TOP-10“ Europa-, Karibik- USA-, usw. Golf-Ranglisten, dann wenden Sie sich bitte an: [email protected]

    Antworten