Aktuell. Unabhängig. Nah.

Sanya Ladies Open: Ann-Kathrin Lindner schafft den Cut

Autor:

25. Okt 2013
Ann-Kathrin Lindner kann bei der South African Women's Open den vierten Platz erreichen. Auch zwei weitere deutsche Proetten haben es unter die Top10 geschafft. (Foto: GP)
Artikel teilen:

Nach der Auftaktrunde der LET Sanya Ladies Open sieht es gut aus für Ann-Kathrin Lindner.

Nach dem Start der Sanya Ladies Open hat Ann-Kathrin Lindner nach einer guten Runde den Cut geschafft. Nach Tag 1 steht die Siegerin des LET-Events in Pilsen in diesem August mit 3 unter Par auf dem geteilten 17. Platz, und kann nun positiv in die nächsten Tage gehen. Bei der mit 250.000 Euro dotierten Sanya Ladies Open in Hainan musste Lindner nur kurz zittern, schaffte dann aber souverän den Cut. Ärgerlich für unsere Gastautorin ist ganz sicherlich das Doppelbogey auf der 16, das ihr ein noch besseres Ergebnis vorerst verbaute. Im Vorfeld des Turniers berichtete Lindner von den Bedingungen in China und prophezeite, „dass auf den Grüns die Entscheidung fallen werde“.

Campbell führt, Leigh Whittaker scheitert am Cut

Die zweite deutsche Starterin Leigh Whittaker ist dagegen knapp am Cut gescheitert. Drei Bogeys und ein Gesamtergebnis von 1 über Par waren zu viel für die 25-Jährige aus Baden-Baden, die ebenfalls wie Ann-Kathrin Lindner für den Golfclub St.Leon Rot an den Start geht.
In Führung nach dem ersten Tag liegt die Australierin Nikki Campbell mit 9 unter Par vor der Koreanerin Ye Na Chung. Bereits drei Schläge dahinter teilen sich eine Menge Golferinnen den dritten Platz, darunter unter anderem Anne-Lise Caudal aus Frankreich und Charley Hull aus Großbritannien

Mehr zum Thema Ladies European Tour:

Aktuelle Artikel
Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar