Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Sandra Gal: „Mein Vorbild ist Picasso“

16. Jan 2014
Sandra Gal war zu Gast beim amerikanischen Golf Channel. (Foto: Golf Channel)
Artikel teilen:

Sandra Gal spricht im Interview mit Golf Channel über Neuerungen der LPGA, ihre Ziele der Saison und Kunst.

Sandra Gal war zu Gast im amerikanischen Fernsehen beim Golf Channel. Die sympathische Deutsche, die in ihrer Wahlheimat Florida lebt, sprach dabei ganz offen über ihre sportlichen Ziele für 2014. „Ich bin sehr zufrieden, wie die letzten Monate der vergangenen Saison gelaufen sind und ich möchte 2014 daran anschließen. Ich möchte konkurrenzfähig und beständig sein. Ich habe ein gutes Gefühl, ich weiß, wie sich mein Schwung anfühlt. In 2014 möchte ich mehr Top-10-Platzierungen haben. Es ist einige Jahre her, dass ich gewonnen habe und ich möchte definitiv wieder gewinnen. Ich kann jetzt von mir selbst behaupten, dass ich in einer guten Form bin. Der Prozess dabei ist wichtig, ich muss immer zu 100 Prozent fokussiert sein.“


LPGA Tour mit neuem System

Bei der LPGA Tour gibt es zur neuen Saison auch eine Veränderung: Statt der bisherigen Dollarwertung wird nun eine Punktewertung eingeführt. Nach dem Vorbild des FedExCup und des Race to Dubai wird das Race to the CME Globe in der Damenliga integriert. Vom ersten Turnier, der Bahamas LPGA Classic, bis zum Saisonfinale, der CME Group Tour Championship, sammeln die Proetten bei 33 Turnieren Punkte. Die Spielerin mit den meisten Punkten erhält ein Preisgeld von einer Million US-Dollar für den Gesamtsieg. „Es war eine große Überraschung, als ich von der Neuerung gehört habe. Es ist wunderbar, eine 33-wöchige Saison zu haben und nicht nur eine kurzfristige Sicht von Woche zu Woche. Die Spieler sind genauso aufgeregt wie die Fans“, so Sandra Gal.

„Mein Vorbild ist Picasso“

Die 28-Jährige hat neben dem Golf auch eine andere Leidenschaft: Kunst. „Ich bin sehr kreativ. Ich male Bilder seit meiner Kindheit. Meist als Geschenk für Familie und Freunde.“ Dabei malt sie auch schon einmal während der Tour, um abzuschalten. „Ich lasse mich vom Impressionismus inspirieren. Mein Lieblingskünstler ist Picasso.“ Auf ihrer Homepage startete Sandra Gal nun eine Auktion von einem selbstgemalten Bild. Während der nächsten zwei Wochen haben Kunstliebhaber und Fans von Sandra die Möglichkeit, das Bild der jungen Hobby-Künstlerin zu ersteigern und es sich ins heimische Wohnzimmer zu hängen. Der Erlös geht an das „The First Tee of Lakeland“ in Florida, einer Einrichtung für den Golfnachwuchs. (Infos zur Auktion unter sandragal.com).

Das komplette Interview:

 


Sandra Gal - Der Jahresrückblick 2013

Saskia Treffkorn

Saskia Treffkorn - Freie Autorin für Golf Post

Saskia Treffkorn ist Studentin der Sportwissenschaften in München und hat den Bachelor schon fast in der Tasche. Nachdem Sie jahrelang die gelbe Filzkugel übers Netz jagte, schiebt sie jetzt mit Begeisterung eine ruhigere Kugel durch das umliegende Kölner Grün. Ihr Ehrgeiz ist durch Erlangen der Platzreife und familieninterne Duelle geweckt!

Alle Artikel von Saskia Treffkorn

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News