Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

LPGA vor Saisonfinale bei der CME Group Titleholders

21. Nov 2013
Suzann Pettersen: Die Norwegerin hat sich als mehrfache Siegerin Saison 2013 für das Finale qualifiziert und gilt als eine der Favoritinnen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Heute Abend trifft sich die LPGA zum Saisonfinale bei der CME Group Titleholders: Die besten Spielerinnen der Saison unter sich.

Nachdem die Pros der European Tour bereits erfolgreich ihren Saisonabschluss in Dubai gefeiert haben, sind nun die Ladies an der Reihe. Vom 21. bis 24. November wird in Naples, Florida, die Siegerin unter den Besten der Saison ausgespielt. Vor der beeindruckenden Kulisse des Tiburón Golf Clubs, welcher auf dem Gelände des Ritz-Carlton Golf Resort gelegen ist, schlägt ein Feld mit absoluter Starbesetzung auf dem Par-72 ab: Von jedem der 28 Saison-Turniere sind jeweils die drei bestplatzierten Proetten für die CME Group Titleholders zugelassen. Sind sie bereits qualifiziert, rutschen nachfolgende Platzierungen nach. Der Gewinner erhält die Rekordsumme von 700.000 US-Dollar.

Golf Post überträgt die Finalrunde am Sonntag ab 19:30 Uhr LIVE auf GolfPost.de/lpga-live.


Masson eventuell Rookie of the Year

Den Sieg der CME Group Titleholders wird das führende Trio der LPGA Tour um Inbee Park, Suzann Pettersen und Stacy Lewis unter sich ausmachen. Die Nummer eins der Welt, Inbee Park, zeigte in der Saison 2013 mit sechs Turniersiegen eine wirklich beeindruckende Saison. Seit ihrem ersten Sieg der Saison bei der Honda LPGA Thailand war sie sozusagen unaufhaltsam. Mit weiteren fünf Siegen, inklusive drei Major-Titeln, ist sie die erste Spielerin seit US-Amerikanerin Babe Zaharias in 1950, die eine solch herausragende Leistung zeigte. Park ist außerdem nun die erste südkoreanische Spielerin, die den begehrten Rolex Player of the Year Award erhielt.

Titelverteidigerin ist Na Yeon Choi. Die Südkoreanerin und Nummer 6 des Rolex Rankings erspielte sich im letzten Jahr mit -14 den Sieg beim CMW Group Titleholders. Am finalen Sonntag wird außerdem die Gewinnerin des The Louise Suggs Rolex Rookie of the Year feststehen. Der Titel wird zwischen der aktuell mit elf Punkten führenden Deutschen, Caroline Masson, und der Thailänderin Moriya Jutanugarn entschieden. Auch Sandra Gal wird bei der CME Group Titleholders am Start sein.


Impressionen der CME Group Titleholders

Saskia Treffkorn

Saskia Treffkorn - Freie Autorin für Golf Post

Saskia Treffkorn ist Studentin der Sportwissenschaften in München und hat den Bachelor schon fast in der Tasche. Nachdem Sie jahrelang die gelbe Filzkugel übers Netz jagte, schiebt sie jetzt mit Begeisterung eine ruhigere Kugel durch das umliegende Kölner Grün. Ihr Ehrgeiz ist durch Erlangen der Platzreife und familieninterne Duelle geweckt!

Alle Artikel von Saskia Treffkorn

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News