Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

St. Andrews: Der „Hell Bunker“ ist jetzt noch teuflischer

Autor:

10. Jul 2015
Der "Hell Bunker" auf der 14. Bahn des Old Course in St. Andrews eines der berühmtesten Sandhindernisse der Welt. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Der berühmte „Hell Bunker“ des Old Course wurde für die 144. Open Championship renoviert. Der Umbau im Zeitraffer-Film.

Bunker-Renovierung für die 144. Open Championship

Als ob die berühmt-berüchtigten Bunker in St. Andrews nicht schwer genug wären, wurde nun der schlimmste unter ihnen noch teuflischer gemacht. Der „Hell Bunker“ auf der 14. Bahn des Old Course wurde während der Winterpause renoviert und erstrahlt nun in neuem Glanz.


Das Greenkeeping-Team des Old Course, unter Leitung des Kurs-Managers Gordon McKie, dokumentierte die Baumaßnahmen und stellte den Zeitraffer-Film nun ins Netz. Zu sehen ist, wie fünf Mitarbeiter in insgesamt 480 Arbeitsstunden 60 Tonnen Sand verbauen. Nun ist der „Hell Bunker“ knapp 22 Meter breit und gut zwei Meter tief – und wartet nur darauf, Bälle zu verschlingen und Spieler ins Unglück zu stürzen.


"The Home of Golf" - Die Geschichte von St. Andrews

Mehr zum Thema Golf-Videos:

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News