Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Ryder Cup Team USA: Die ersten Teilnehmer stehen fest

Autor:

29. Aug 2016
Die ersten acht Teilnehmer für das amerikanische Ryder-Cup-Team stehen fest. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die ersten acht Spieler für das amerikanische Ryder-Cup-Team stehen fest. Einige bekannte Gesichter hoffen noch au den Captain’s Pick.

Mit Ende der The Barclays wird auch die Liste für das Team USA beim Ryder Cup geschlossen. Im Gegensatz zu dem europäischen Team konnten sich dort nur acht Spieler über die Punkteliste qualifizieren. Vier Spieler können noch auf einen Captain’s Pick durch Kapitän Davis Love III hoffen, die Wild Cards werden am 25. September vergeben.

Team USA: Die Teilnehmer stehen fest

Dustin Johnson und Jordan Spieth waren bereits vor dem ersten FedExCup-Playoff sicher qualifiziert. Die beiden Ausnahmegolfer haben seit der WGC Cadillac Championship im März letzten Jahres beinahe doppelt so viele Punkte gesammelt wie ihre Verfolger und führen damit das amerikanische Team an. Auf den weiteren Plätzen verlief die Qualifikation etwas spannender. Phil Mickelson hat sich den dritten Platz im Ranking gesichert, danach folgt Barclays-Sieger Patrick Reed. Der 26-Jährige hat sich mit seinem Playoff-Gewinn vom achten auf den vierten Platz vorgeschoben und somit die Qualifikation fix gemacht.


Folgende Spieler haben sich also für das amerikanische Team für den Ryder Cup 2016 qualifiziert: Dustin Johnson, Jordan Spieth, Phil Mickelson, Patrick Reed, Jimmy Walker, Brooks Koepka, Brandt Snedeker und Zach Johnson. Kapitän Love zeigt sich sehr zufrieden mit der Ausbeute: „Wir haben eine extrem talentierte Gruppe von acht automatisch qualifizierten“, sagte er nach The Barclays. Rekordteilnehmer des Team USA ist Phil Mickelson. Der 46-Jährige nimmt bereits zum elften Mal am Ryder Cup teil, das ist amerikanischer Rekord.

Fowler und Watson müssen um Ryder Cup zittern

Bei so einer starken Konkurrenz bleiben auch einige Favoriten auf der Strecke. Bubba Watson, J.B. Holmes, Rickie Fowler und Matt Kuchar belegen die Plätze 9-12 im amerikanischen Ranking und haben die direkte Qualifikation daher knapp verpasst. Vor allem Rickie Fowler hat durch seine schwache Back Nine bei The Barclays das Tickt für den Ryder Cup verspielt. Diese vier haben neben weiteren Spielern wie Scott Piercy und Bill Haas noch die Chance auf eine Wild Card. Gute Voraussetzungen hat vor allem Jim Furyk, der bereits neun Mal an dem Mannschaftswettbewerb teil nahm.

Mehr zum Thema Ryder Cup:

Sina Engler

Sina Engler - Freie Autorin für Golf Post

Sina zeigt den Kollegen regelmäßig, wer auf den Grüns das Sagen hat. Mit ihrer lockeren, sorglosen Art hat sie keinerlei sichtbaren Respekt vor dem viel zu kleinen Loch und stopft einen Cup nach dem anderen. Überhaupt beeindruckt sie so schnell nichts, weshalb sie unsere wertvolle Feuerprobe für jeden Gag ist.

Alle Artikel von Sina Engler

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Aktuelle News