Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Rookie-Duo Reed/Spieth lässt Kaymer/Björn keine Chance

27. Sep 2014
Oben auf waren nach dem Duell mit Martin Kaymer und Thomas Björn leider nur die Amerikaner Jordan Spieth (l.) und Patrick Reed. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach einer erneut durchwachsenen Leistung verlieren Martin Kaymer und Thomas Björn deutlich. Nun heißt es, den Kopf frei bekommen.

Und täglich grüßt das Murmeltier beim Ryder Cup! Als hätten es die Golffans im Duell von Martin Kaymer und Thomas Björn mit dem US-amerikanischen Rookie-Duo Jordan Spieth und Patrick Reed nicht geahnt: Wie bereits am ersten Tag gaben die zwei Europäer einen guten Auftakt in die Fourball-Runde mit einer schnellen Zwei-Loch-Führung wieder ab und unterlagen am Ende leider hoch aber auch verdient mit 5&3.


Frühe Führung wird schnell aus der Hand gegeben

Mit präzisen Abschlägen, guten Annäherungen und sicheren Putts lenkten Kaymer mit einem Birdie am ersten Loch und Björn mit dem selben Ergebnis am dritten Loch das Match schon im Anfangsstadium in eine aus europäischer Sicht erfreuliche Richtung – 2 UP stand es auch noch nach vier gespielten Bahnen. Wie jedoch bereits 24 Stunden zuvor, lief anschließend nicht mehr viel zusammen. Der Deutsche landete „Out of Bounce“, der Däne konnte ihn nicht retten. Bogeys an der 5 und 6 brachten die USA schneller als erwartet wieder zurück ins Spiel.

Rookies stechen bei Ryder Cup erfahrenes Duo aus

In der Folge stabilisierte sich das gemeinsame Spiel der heute in strahlend weißen Sweatshirts abschlagenden Europäer ein wenig, die nötigen Putts zu Birdies oder gar Eagles wollten aber einfach nicht fallen. Die Konsequenz waren acht Pars in Folge, eindeutig zu wenig, gegen erneut blendend aufgelegte Rookies auf Seiten der Amerikaner, welche die Erfahrung Björns und Kaymers gleich mit Birdies in Serie ausstachen und im zweiten Einsatz ihren zweiten Punkt für das Team USA sicherten.

Schon am 15. Loch war damit ein unspektakuläres, über weite Phasen aber leider auch einseitiges Match beendet. Für Martin Kaymer und Thomas Björn stand nach der Last-Minute-Enttäuschung vom Vortag, als sie ebenfalls nach Führung nur einen halben Punkt verbuchen konnten, dieses Mal eine ernüchternde Niederlage, von der es sich für beide bis spätestens zu den morgigen Einzeln zu erholen gilt.


Samstag, Sonne, Sonnenschein - Golfer was willst du mehr?

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News