Aktuell. Unabhängig. Nah.

Bryson DeChambeau lässt alte Zeiten aufleben

COBRA PUMA und Bryson DeChambeau präsentieren auf der diesjährigen RBC Heritage eine neue Kollektion. Die Kleidungsstücke sind eine Hommage an vergangene Zeiten.

Bryson DeChambeau wird die neue Kollektion auf der RBC Heritage präsentieren. (Foto: Getty)
Bryson DeChambeau wird die neue Kollektion auf der RBC Heritage präsentieren. (Foto: Getty)

Diese Woche gastiert die PGA Tour mit der RBC Heritage auf Hilton Head Island in South Carolina. Mit von der Partie ist auch Bryson DeChambeau, der beim letztjährigen Event auf dem Harbour Town Golf Links sein Debüt auf der PGA Tour gab. Mit dem geteilten vierten Platz sorgte der 23-Jährige dabei für reichlich Wirbel. Nun hat sich sein Ausrüster COBRA PUMA Golf etwas Besonders für seine Rückkehr nach South Carolina ausgedacht.

Kollektion als Hommage an frühere Golf-Ikonen

Bryson DeChambeau wird bei dem PGA Event in South Carolina die neue Heritage Kollektion von Puma präsentieren. Die Kleidungsstücke stellen mit braunen Farbtönen eine Hommage an vergangene Tage des Golfsports dar.

King-F7-Driver (Foto: Cobra Puma)

King-F7-Driver (Foto: Cobra Puma)

Highlight der Heritage Kollektion ist der Wood Grain KING F7 Driver, welcher eine stilvolle Holz-Optik aufweist. Der Schlägerkopf verfügt über drei verstellbare Gewichte zur Einstellung verschiedener Schwerpunkte. Durch das im Griff eingesetzte Shot Tracking System Cobra Connect lässt sich zudem Länge und Präzision der Drives erfassen.

Neben dem Driver umfasst die Kollektion verschiedene Kleidungsstücke, darunter Schiebermütze, Hose, Gürtel und Schuhe, die sich in ihrem Aussehen an Outfits von Golf-Ikonen wie Ben Hogan orientieren.

Bryson DeChambeau mag das Außergewöhnliche

Tour Driver Cap (Foto: Cobra Puma)

Tour Driver Cap (Foto: Cobra Puma)



Bryson DeChambeau ist bekannt für ausgefallene Outfits und Trainigsmethoden. Der Amerikaner studierte Physik an der Southern Methodist University und gilt in der Golfszene als „Mad-Scientist“. Zahlreiche Bücher hat DeChambeau bereits verschlungen und versucht, physikalische Gesetzmäßigkeiten in sein Golfspiel zu übertragen und Vorteile daraus zu ziehen.

Äußerlich erkennt man den 23-Jährigen an seiner Schiebermütze, die sich längst als Markenzeichen etabliert hat. Auch durch die Länge seiner Schläger erregte DeChambeau aufsehen. Sieben Eisen und drei Wedges befinden sich in seinem Bag, die alle gleich lang sind. Damit sorgte der Amerikaner für reichlich Diskussionen über neue Trainingsmethoden.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab