Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Quicken Loans National: Billy Hurley III sichert sich ersten PGA-Tour-Titel

27. Jun 2016
Billy Hurley III mit der Tropähe der Quicken Loans National und Schirmherr Tiger Woods. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Lokalmatador Billy Hurley III siegt bei Quicken Loans National im Congressional CC, während Rookie Jon Rahm sich seinen Platz bei der British Open sichert.

Vor heimischem Publikum siegte Billy Hurley III bei der diesjährigen Quicken Loans National und fuhr somit seinen ersten Sieg auf der PGA Tour ein. Hurley spielte zwar schwächer als noch am Moving Day, doch kam schließlich mit einem Gesamtscore von 17 unter Par ins Clubhaus. Zweiter wurde Vijay Singh mit drei Schlägen Rückstand. Überraschungsdritter wurde der 21-jährige Spanier Jon Rahm (-13), der bei der Quicken Loans National sein Profi-Debüt feierte. Den dritten Platz teilte er sich mit dem erfahrenen Bill Haas.

Erster Sieg für Billy Hurley

Dabei sorgte der Sieger Hurley gleich eine doppelte Premiere. Es war nämlich das erste Mal in seiner Profikarriere, dass der US-Amerikaner nach drei Runden an der Spitze stand. Diese Position verteidigte Billy Hurley III bis zum Schluss, auch wenn er im Finale etwas schwächer spielte als noch in der Runde davor. Für diesen Sieg arbeitete Hurley hart. „Ich denke, das ist das Resultat aus den letzten sechs Monaten. Ich habe im Winter richtig hart gearbeitet.“ Er habe sich extra einen Trainingsraum in seinem neuen Haus eingerichtet. Mit seinem Sieg steigt Hurley nun richtig auf die PGA Tour ein. Bis dato war sein bestes Ergebnis ein 41. Platz in elf PGA-Tour-Starts.


Rookie sorgt für Überraschung

Jon Rahms dritten Platz bei der Quicken Loans National hätte wohl vorher keiner erwartet. Nach einer grandiosen 64er Auftaktrunde ließ der 21-Jährige zwar etwas nach, doch hielt sich über das gesamte Turnier weit vorne an der Spitze des Leaderboards. Am Anfang der vierten Runde ereilte Rahm dann ein Schock: Auf der 4 schlug er seinen Teeshot rechts neben das Fairway ins Rough und traf einen Zuschauer am Kopf. Auch wenn er sich noch zum Par retten konnte, ließ ihn die Verletzung nicht kalt. „Ich habe sogar noch nach der 5 gezittert“, so Rahm zu dem unglücklichen Schlag. „Auf dem Grün der 6 ließ das dann nach. Trotzdem dachte ich immer noch daran.“

Mit einem Bogey und zwei Birdies im Finale sicherte Jon Rahm sich letztlich den geteilten dritten Platz und 400.200 US-Dollar. Aber nicht nur das: Als Rahm bekannt gegeben hatte, er werde bei der Quicken Loans National sein Profidebüt geben, verlor er sein Amateur-Startplatz bei der British Open. Doch mit seinem dritten Platz hat der Spanier sich die The-Open-Teilnahme zurückgeholt.

Finaler Stand bei der Quicken Loans National

Position Spieler Gesamt Runde 4
1 Billy Hurley III -17 -2
2 Vijay Singh -14 -6
T3 Jon Rahm -13 -1
T3 Bill Haas -13 -3
5 Ernie Els -12 1
T21 Jim Furyk -4 -3
T44 Rickie Fowler -1 3
T39 Patrick Reed -2 3

Stand vom 2016-06-27 00:32:04

Mehr zum Thema PGA Tour:

Alexander Swan

Alexander Swan - Freier Autor für Golf Post

Nach mehreren (sport-)journalistischen Stationen ist Alexander bei Golf Post gelandet. Der gebürtige Münsterländer begeistert sich für jede Sportart, die ein rundes Spielgerät besitzt - insbesondere für den ganz kleinen und den Lederball.

Alle Artikel von Alexander Swan

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News