Aktuell. Unabhängig. Nah.

Putten und Chippen zu Hause: So geht’s!

13. Nov 2016
Putten und Chippen zu Hause - kleiner Spaß für zu Hause. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Der Winter ist nah, auf dem Platz wird es ungemütlich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dennoch effektiv und mit Spaß trainieren können.

Eigentlich würden Sie gerne ein wenig an Ihren Putting- und Chipping Skills arbeiten, aber das Wetter ist zu schlecht, um auf den Platz zu fahren? Kein Problem – wir haben da etwas für Sie vorbereitet, mit dessen Hilfe Sie Ihr Putten und Chippen in den eigenen vier Wänden verbessern können. Und das Beste ist: Sie haben alle benötigten Mittel mit Sicherheit zu Hause.

Putten mit allem was rollt

Wie im Video gezeigt, reichen etwas Klebeband, Putter und Ball völlig, um ein gezieltes Rollen des Balles zu üben. Einfach auf den Boden kleben und los geht’s. Für Fortgeschrittene kann das Ende des Klebebandes alternativ auch in einer leichten Kurve verlaufen. Wenn der Ball der Klebelinie folgt, ist die Aufgabe erfüllt. Um das Feingefühl weiter zu schulen, kann wechselweise auch mit Tennisbällen oder Murmeln versucht werden über die Linie zu putten. Sollte kein Klebeband auffindbar sein, erfüllt ein Lineal den gleichen Zweck.

Die Kreide entlarvt im nächsten Tool jede Tendenz, die sich unfreiwillig beim Putten eingeschlichen hat. Auch hier gibt es natürlich andere Möglichkeiten, wenn keine Kreide auffindbar ist. Probieren sie es einmal mit dem Nudelholz, das sonst nur zum Plätzchen backen benötigt wird. Oder aber Sie wählen die schwierigere Variante und versuchen einen Stift sauber und gerade zu schlagen.

Endlich ist der Regenschirm mal für was Schönes nütze

Putten gut und schön, aber wie soll man Chippen in einem Raum üben ohne alles kurz und klein zu schlagen? Natürlich mit sehr viel Vorsicht, dann macht es jedoch absoluten Spaß. Einfach mal den Regenschirm aus der Ecke holen, umgekehrt aufstellen und als Ziel anvisieren. Hier bietet es sich an, mehrere Behältnisse in verschiedenen Größen und Formen um sich herum aufzustellen und nacheinander hinein zu chippen. Schauen Sie einfach nach, was Sie zu Hause finden können: Tupperdosen groß/klein, Mülleimer, Töpfe, etc.

Das Beste kommt zum Schluss

Wenn die Übungen zum Putten und Chippen nicht mehr genügen, können Sie ihrem Fön eine ganz neue Rolle zukommen lassen und folgendes Probieren: Viel Spaß!

Mehr zum Thema Golftraining:

Aktuelle Artikel
Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer