Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 7: Heute ein Tour Package Putter Fitting im nagelneuen Putter Performance Center von Caledonia gewinnen. Mehr Informationen

PLAYERS-Auftakt: Kaymer und Cejka laufen heiß

Autor:

08. Mai 2015
Martin Kaymer will bei der PLAYERS Championship erneut siegen, doch die Konkurrenz auf dem TPC Sawgrass ist sehr groß. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach dem Auftakt der PLAYERS Championship liegt das Feld noch nah beieinander. Kaymer und Cejka setzen ein erstes Ausrufezeichen.

Der erste Tag der PLAYERS Championship wäre geschafft und schon landeten wieder zahlreiche Bälle in den Wasserhindernissen des TPC Sawgrass. Ganze 21 Schläge ins kühle Nass erfolgten allein auf der 17. Bahn.

Der Tag im Liveticker

Letzte Aktualisierung: 18. Apr 2016, 15:18 Uhr Jetzt aktualisieren
05. Apr 2016, 11:28 Uhr

Ttitel

Test

05. Apr 2016, 10:57 Uhr

Alle Starter beim Masters

04. Apr 2016, 20:39 Uhr

Galerie Masters

04. Apr 2016, 20:37 Uhr

Jetzt ist Halbzeit

Hallo

04. Apr 2016, 14:21 Uhr

Augusta

Die Masters-Woche bricht an und alles steht unter dem Zeichen des ersten Majors des Jahres. (Foto: Getty)
30. Mar 2016, 16:16 Uhr

Sieht die Arena nicht schön aus

30. Mar 2016, 16:15 Uhr

Martin Kaymer geht auf die erste Runde

Endlch geht es los. Martin ist unterwegs. Go Martin

30. Mar 2016, 13:41 Uhr

Test von Tobi

Testeintrag von Tobi

29. Mar 2016, 01:06 Uhr

Ob Tiger auch noch vorbeischaut und aufteet?

29. Mar 2016, 01:05 Uhr

Zur Einstimmung haben wir noch ein paar Highlights aus dem Vorjahr für Euch

Schaut euch mal diese Schläge von Jordan an. Wahnsinn, was der Junge da gezaubert hat.

 

29. Mar 2016, 01:03 Uhr

Und auch der Titelverteidiger will angreifen

29. Mar 2016, 01:02 Uhr

Die beiden Protagonisten werden wir auch in Augusta wieder treffen

29. Mar 2016, 01:02 Uhr

Martin Kaymer mit TeeTime um 14:00 Uhr

Martin Kaymer wird in der ersten Runde gemeinsam mit Bernhard Langer an den Start gehen.

29. Mar 2016, 01:01 Uhr

Der Liveticker startet

Es geht los. Das Masters kommt.


 


Viele Spieler zeigten sich jedoch von den Schwierigkeiten in Ponte Vedra Beach unbeeindruckt und packten grandiose Schläge aus. An den Platzrekord von Martin Kaymer, der im letzten Jahr eine 63er Auftaktrunde spielte, kam jedoch niemand heran – nicht mal Kaymer selber.

So liegt das Teilnehmerfeld noch eng beisammen und 24 Spieler teilen sich die ersten drei Ränge. Ganz vorne bei einem Score von -5 befindet sich ein Quartett bestehend aus Hideki Matsuyama, David Hearn, Charley Hoffmann und Kevin Na. Es folgen jedoch mit nur einem Schlag Abstand Größen wie Billy Horschel oder bei -3 Rory McIlroy und Rickie Fowler.

Letzter bei +7 ist im Moment übrigens unter anderem Gary Woodland, der in der vorherigen Woche noch gegen Rory McIlroy im Finale der WGC Cadillac Match Play antrat. Auch Paul Casey hat es erwischt. Er steht zusammen mit Woodland ganz unten auf dem Leaderboard, obschon auch er bei der Cadillac Match Play ganz vorne mitspielte.

Martin Kaymer legt los zur Titelverteidigung

Wenn sich Martin Kaymer die Statistiken nach dem ersten Tag der Players Championship anschaut, kann er eigentlich durchaus zufrieden sein. Gutes Putting, tolle Driving Distance und die Greens-in-Regulation-Quote liegt auch über dem Durchschnitt. Nur die Genauigkeit der Abschläge ließ am heutigen Tag etwas zu wünschen übrig, wovon auf den ersten neun Löchern aber noch nicht viel zu spüren war, denn siebenmal Par und zwei Birdies sprechen für sich.

Die Back Nine begann Martin Kaymer dann mit einem schön gezwirbelten Tee Shot, der zwar über die hohen Bäume des TPC Sawgrass flog, dann jedoch links im Fairway-Bunker landete. Mit einem gekonnten Chip befreite sich der Düsseldorfer jedoch aus der misslichen Lage und landete nur gut anderthalb Meter vom Loch entfernt. Der darauffolgende Birdie-Putt stellte für Kaymer kein Problem dar, so dass er sich auf -3 verbesserte.

Dieses Ergebnis zeigt am Ende des ersten Tages der Players Championship auch das Leaderboard an. Dorthin gelangte Martin Kaymer aber nicht ohne einige Zwischenschritte, die zwei ärgerliche Bogeys auf der 13 und 14 einschlossen. Auf erstgenanntem – etwa 165 Meter langen – Par-3-Loch unterschätzte die Nummer 17 der Welt die Stärke seines Abschlags und beförderte den Ball über’s Grün hinaus, so dass dieser circa 17 Meter vom Loch entfernt zum Liegen kam. Auf Bahn 14 verzettelte sich Kaymer nach einem perfekten 295-Meter-Drive mit seinem Annäherungsschlag und spielte diesen wiederum zu weit, so dass etwa neun Meter zwischen Ball und Loch lagen. Aus diesen neun Metern machte Kaymer 19 und konnte so das Par nicht mehr retten. Zu diesem Zeitpunkt war der Deutsche bereits auf -1 zurückgefallen.

Doch Martin Kaymer kam auf den letzten Löchern nochmal zurück und besann sich darauf, besonders die langen Schläge wieder präziser auszuführen. Dies gelang ihm hervorragend und sein Tee Shot auf dem 17. Par-3-Loch, auf dem bereits zahlreiche Bälle im Wasser landeten, rollte bis auf zwei Meter vor die Fahne. Hier puttete er zum Birdie – genauso wie zuvor auf der 16. Bei insgesamt -3 liegt Martin Kaymer somit auf T11.

Tiger Woods ohne Konstanz

Tiger Woods erlebte auf dem TPC Sawgrass ein Auf und Ab: Tolle Shots wie folgender auf der gefürchteten 17 wechselten sich mit ungenauen Schlägen wie etwa auf der 18 ab, als der 39-Jährige mit seinem Abschlag ins Wasser traf, daraufhin einen Strafschlag notieren musste und das daraus resultierende Doppelbogey ihn am Ende der Runde noch auf den T77. Platz beförderte.


Tiger Woods ließ die Konstanz in seinem Spiel vermissen und konnte nur 55 Prozent an Greens in Regulation verzeichnen. Auch seine Putting-Rate lag unter dem Durchschnitt. Fünf Birdies lassen jedoch auf eine bessere zweite Runde der Players Championship hoffen.

Bernd Wiesberger mit sechs Bogeys gestartet

Einen wirklich schlechten Start erwischte Bernd Wiesberger bei seiner ersten Players Championship. Der Österreicher begann auf der Zehn und musste bereits auf Bahn Elf und Zwölf jeweils ein Bogey verschmerzen. Irgendwie war der Wurm drin, denn bereits am zweiten gespielten Loch des Tages warf Wiesberger ein Schlag ins Wasser aus der Bahn und er kassierte einen Strafschlag. Auf der Zwölf spielte er dann ins Aus und musste gar den zweiten Strafschlag hinnehmen.

Mit einem Birdie auf der 16 schien dann jedoch die Kehrtwende bevorzustehen. Doch die nächsten neun Löcher brachten den 29-Jährigen in eine noch prekärere Lage. Auf der Vier (Par 4) lag Wiesbergers zweiter Schlag nur noch 2,4 Meter vom Loch entfernt. Ein Birdie-Putt war somit in greifbarer Nähe. Doch der Wiener verschätzte sich komplett und spielte erst um 1,5 Meter zu lang und puttete aus dieser Entfernung abermals daneben. Drei Putts führten zum Bogey und Bernd Wiesberger lag wieder bei +2.

Ab Loch Sechs kam es dann ganz dicke: Es hagelte drei Bogeys hintereinander und Wiesberger traf weder mit seinen Tee Shots das Fairway, noch konnte er sich mit präzisen Putts aus den misslichen Lagen befreien. Am Ende des ersten Tages der Players Championship liegt Bernd Wiesberger abgeschlagen bei +5 auf dem T128. Platz.

Alex Cejka hält vorne mit

Alex Cejka zeigte am ersten Turniertag der Players Championship großes Tennis bzw. großes Golf. Das Bogey auf der Fünf war zwar ein kleiner Wermutstropfen. Trotzdem hält der 44-Jährige hervorragend mit und kann sich wie Kaymer bei -3 auf den T11. Platz schieben. Weitergehende Infos zur Runde von Alex Cejka finden Sie hier.

Rory McIlroy lässt nichts anbrennen

Bereits in einem früheren Flight war Rory McIlroy zusammen mit Jordan Spieth und Jason Day in das Turnier gestartet. Der Weltranglistenerste setzte gleich eine erste Marke und beeindruckte durch ein Eagle auf der 16. Mit einem Score von -3 reiht sich der Weltranglistenerste wie Martin Kaymer und Alex Cejka auf dem T11. Platz ein. Weitergehende Infos zur Runde von McIlroys Flight finden Sie hier.

Bernhard Langer mit 73er Runde

Golfurgestein Bernhard Langer freute sich wie ein Schneekönig, endlich mal wieder bei der Players Championship dabei zu sein. Dies hatte er durch seinen Sieg bei der letztjährigen Senior Player Championship geschafft. Zum Auftakt des PGA-Turniers begann Langer solide jedoch mit Luft nach oben. Er liegt zur Zeit bei +1 auf dem T77. Rang. Weitergehende Infos zu Bernhard Langers Runde finden Sie hier.

Mehr zum Thema PGA Tour:

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. …tolles Turnier, besonders Loch 17 ist immer sehr spannend..
    http://www.paeonia-golf.com

    Antworten

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News