PLAYERS Championship: Jordan Spieth stark auf Platz zwei
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PLAYERS Championship: Jordan Spieth stark auf Platz zwei

Der 20-jährige Jordan Spieth spielte eine hervorragende zweite Runde und liegt mit einem Schlag Rückstand hinter Martin Kaymer.

Der US-Amerikaner Jordan Spieth liegt dank einer blitzsauberen Runde auf dem zweiten Rang. (Foto: Getty)

Jordan Spieth möchte an seine sensationelle Leistung beim Masters anknüpfen und so startete der Youngster am zweiten Tag der PLAYERS Championship vielversprechend mit drei Birdies auf der Front Nine. Auf den zweiten neun Löchern folgten erneut drei Birdies auf den Bahnen 11 und 13 und 14. Der US-Amerikaner ist der einzige Spieler, der für beide bisherigen Spieltage bogeyfrei ist. Das schafften bisher erst neun weitere Spieler in der Geschichte der PLAYERS Championship. Für die Finaltage platzierte sich der US-Amerikaner mit einer 66er-Runde bei insgesamt -11 auf dem zweiten Platz hinter Martin Kaymer.

McIlroy schafft knapp den Cut

Rory McIlroy konnte einem an dem zweiten Tag der PLAYERS Championship fast schon leidtun. Auf der Front Nine startete der Nordire erst souverän mit zwei gespielten Par, dann kam der Absturz. Vier Bogeys und ein Doppelbogey ließen ihn weit zurückfallen. McIlroy ging resigniert von Loch zu Loch, nahm die unglücklichen Umstände schon fast mit Galgenhumor. Auf den Löchern 12, 13 und 16 folgte endlich die Erlösung mit drei Birdies. Mit einem letzten Birdie auf dem abschließenden Loch schaffte Rory McIlroy mit Even Par gerade noch den Cut.

Justin Rose kostant

Justin Rose kann bisher auf eine souveräne Saison zurückblicken. Nur ein verpasster Cut bei der Arnold Palmer Invitational, vergangene Woche erzielte der gebürtige Südafrikaner bei der Wells Fargo Championship sein bestes Ergebnis mit einem fünften Platz. Auch nach dem zweiten Tag bei der PLAYERS Championship liegt der U.S.Open-Sieger im Führungsfeld. Nach einer 67er-Runde am ersten Tag spielte Justin Rose nun eine 71er-Runde und befindet sich vor den Finaltagen bei insgesamt -6 auf dem geteilten vierten Rang.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab