Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Creamer tut’s schon wieder!

Autor:

04. Mrz 2015
Bei der Gala der HSBC Women's Championship posieren die LPGA-Spielerinnen vor der Kamera. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Im Vorfeld der HSBC Women’s Champions hat Paula Creamer das Unmögliche geschafft: Sie hat ihren monströsen Siegputt vom Vorjahr wiederholt.

Es ist wieder soweit: Auch 2015 steigt die HSBC Women’s Champions in Singapur. Im Vorfeld des Turniers hat Paula Creamer auf unnachahmliche Weise gezeigt, dass ihr 23 Meter langer Siegputt des vergangenen Jahres kein schlichtes Glück war. Sie hat’s einfach wiederholt.

Paula Creamer mit Monsterputt zum Sieg

Rückblick: Im vergangenen Jahr bei der HSBC Women’s Champions in der Finalrunde lieferten sich die Spanierin Azahara Munoz und die Amerikanerin Paula Creamer ein spannendes Playoff über zwei Löcher, mit dem besseren Ende für Paula Creamer. Am zweiten Playoffloch, dem 18. Grün, entschied sich das Match. Während Azahara Munoz zum Birdie lochte und damit ihrer Konkurrentin maximalen Druck machte, gelang Paula Creamer ein Spektakel: Ihr entscheidender Putt fiel zum richtigen Zeitpunkt als Eagle (!) aus 23 Metern – und reichte der Amerikanerin zum Sieg.


LPGA-Gala mit Paula Creamer, Michelle Wie und Lydia Ko

Im Vorfeld der HSBC Women’s Champions diese Woche hat Paula Creamer nun im Puttwettbewerb noch einmal ihr Können bewiesen. Am Abend vor dem Pro-Am-Turnier auf der Eröffnungsgala puttete Creamer gegen ihre LPGA-Kolleginnen Michelle Wie und Lydia Ko. Im Abendkleid und auf High Heels wagte die Amerikanerin sich erneut an den Monster-Putt aus 23 Metern. Und wieder lachte die Amerikanerin zuletzt. Der Ball war drin und kaum einer konnt’s fassen. Die nächste Herausforderung: Auch am Sonntag wieder einzulochen, wenn der Druck am größten und der Putt am längsten ist – wie im letzten Jahr bei ihrem Sieg der HSBC Women’s Championship.

Mehr zum Thema Golf Post TV:

Julian Zeeb

Julian Zeeb - Freier Autor für Golf Post

Julian spielt seit 16 Jahren Golf. Sein aktuelles Handicap liegt bei 14,7. Auf dem Platz liebt er besonders die schwierigen Lagen, die komplexe Schläge erfordern. Neben den Trickschlägen ist der Putter sein stärkster, der ihm schon viele Schläge erspart hat.

Alle Artikel von Julian Zeeb

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Wenn Sie dann noch den richtigen „Spin“ für den Solheim Cup braucht. 😉

    Antworten

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News