Aktuell. Unabhängig. Nah.

OWGR: Patrick Reed mit Turniersieg in die Top-70 der Welt

20. Aug 2013
Der Sieg bei der Wyndham Championship ließ Patrick Reed um 105 Plätze im OWGR klettern. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Patrick Reed klettert nach Turniersieg 105 Plätze im OWGR. Alle Deutschen, auch der formverbesserte Kaymer, verlieren Plätze. 

In der Woche nach seinem Turniersieg bei der Wyndham Championship zählt der Amerikaner Patrick Reed zu den Aufsteigern im Official World Golf Ranking. Während die deutschen Marcel Siem und Martin Kaymer im Ranking leicht abrutschen, bleibt in der Top-14 alles beim Alten.

Keine Veränderungen in der OWGR Top-10

An der Spitze des Official World Golf Rankings hat sich nichts getan. Tiger Woods ist weiterhin auf dem ersten Platz und seinen ärgsten Verfolger sind Phil Mickelson, Rory McIlroy und Adam Scott. Die erste Veränderung gibt es erst auf dem 15. Platz, über den sich nun der Engländer Ian Poulter freut. Während Poulter zwei Plätze gutmachte, verlor Charl Schwartzel zwei Plätze und tauschte quasi mit ihm die Plätze: Rang 17 für den Südafrikaner.

Patrick Reed macht 105 Plätze gut

Mit seinem Sieg bei der Wyndham Championship steigt der Amerikaner um 105 Plätze in der OWGR auf. Von Platz 169 gestartet, belegt er nun den 64. Rang. Auch für seinen Konkurrent, Jordan Spieth, hat sich der zweite Platz gelohnt. Er stieg von Platz 54 bis zum 36. nach oben auf.

Kaymer und Siem mit Tendenz nach unten

Marcel Siem und Martin Kaymer büßen beide jeweils einen Platz ein. Trotz der zuletzt verbesserten Resultate, in Form eines geteilte 33. Platzes bei der PGA Championship und einer Top-20-Platzierung bei der Wyndham Championship, verliert Kaymer den 36. Rang und wird einen nach unten gereicht. Auch Marcel Siem muss wieder etwas mehr Gas geben, damit er sein Ziel, die Top-60 zu erreichen, verwirklichen kann. Bei der PGA Championship scheiterte der Deutsche am Cut und sackt auf Platz 66 in der Weltrangliste ab.

Der aktuelle Stand von den deutschen Rookies Maximilian Kieffer und Moritz Lampert hat sich ebenfalls nicht zum Positiven entwickelt. Max belegt nun den 317. Rang und Lampert findet sich noch weiter unten auf dem 969. Platz wieder.

Aktuelle Artikel
Deal der Woche
Reisedeal
Gut Kaden: Frisches Grün - frischer Preis

März 2017

ab 140€

Unser Partner:
Gut Kaden bei Hamburg

Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz