Aktuell. Unabhängig. Nah.

Open de Portugal: Matt Wallace siegt unangefochten, Sebastian Heisele top

An dem Engländer Matt Wallace kommt Sebastian Heisele bei der Open de Portugal nicht vorbei, erspielt sich aber eine sehr gute Platzierung.

Matt Wallace siegt bei der Open de Portugal ohne die Führung aus der Hand zu geben. (Foto: Getty)
Matt Wallace siegt bei der Open de Portugal ohne die Führung aus der Hand zu geben. (Foto: Getty)

Matt Wallace behielt auch im Finale der Open de Portugal die Oberhand. Sebastian Heisele konnte ihm nicht das Wasser reichen, beendet das Turnier aber mit einem sehr guten vierten Platz. Auch Christian Bräunig, Moritz Lampert und Dominic Foos lieferten am Finaltag ordentliche Ergebnisse ab.

Sebastian Heisele mit gutem Abschluss

Sebastian Heisele kam am Finaltag der Open de Portugal nicht genug in Fahrt um Matt Wallace ernsthaft gefährlich zu werden. Zwar legte er gut mit einem Paar Birdies los, zwei Schlagverluste standen ihm aber im Weg. Durch seine 72er Runde hielt er sich trotzdem auf dem geteilten vierten Platz.

Nachdem Matt Wallace auch am Moving Day niemand gefährlich werden konnte, bewies er im Finale seine Dominanz bei der Open de Portugal im Morgado Golf Resort. Fehlerfrei feuerte er eine abschließende 69er Runde. Selbst der heranstürmende Julian Suri, der mit einer 65er Runde eine der besten Runden des Tages absolvierte, kam nicht an Wallace heran und belegte nur den zweiten Platz. Mit drei Schlägen Vorsprung gewann der Engländer das Turnier.

Solider Abschluss für die Deutschen

Nach dem kleinen Ausrutscher am Moving Day zeigte sich Christian Bräunig im Finale wieder in Topform. Er musste nur ein Bogey an Bahn 14 einstecken, konnte durch seine drei Birdies aber eine 71er Runde ins Clubhaus bringen. Mit insgesamt acht Schlägen unter Par verdient er sich den geteilten 26. Platz.



Auch Moritz Lampert kann sein Leistungsniveau der ersten Tage halten und bringt eine vierte solide Runde mit 72 Schlägen zu Ende. Zwar blieb auch er nicht ganz ohne Schlagverlust, aber mit sieben Schlägen unter Par liegt er am Ende des Turniers einen Schlag hinter seinem Landsmann auf dem geteilten 35. Platz.

Nicht ganz so stark schlug sich Dominic Foos. Besonders die ersten neun Löcher waren eine Herausforderung, die ihn drei Schläge kostete. Diese konnte er aber mit Birdies wieder ausgleichen und so seinen Score von vier Schlägen unter Par halten. Er belegt den geteilten 53. Platz.

Alle aktuellen Ergebnisse der Open der Portugal

Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab