Aktuell. Unabhängig. Nah.

Omega Dubai Desert Classic: Marcel Siem in guter Form

Autor:

31. Jan 2014
Marcel Siem startete fulminant in die zweite Runde der Omega Dubai Desert Classic 2014. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bei der Omega Dubai Desert Classic hat Marcel Siem dank eines überragenden Starts eine überzeugende zweite Runde gespielt.

Beim letzten Desert Swing 2014 in Dubai konnte Marcel Siem eine extrem starke Front Nine notieren. Besonders der Start gelang Siem  fantastisch. Nachdem er an Loch 10 gestern noch ein Bogey notieren musste, schaffte der 33-Jährige in der zweiten Runde am selben Loch direkt zum Anfang ein Eagle. Nach vier gespielten Löchern lag er heute bereits 4 unter Par. Nachdem Marcel Siem zum Abschluss seiner Front Nine noch ein weiteres Birdie an Loch 18 verbuchen konnte, spielte er die Back Nine wie am Vortag solide zu Ende. Mit jeweils zwei Birdies und zwei Bogeys brachte er im Endeffekt eine 67er Runde ins Clubhaus und rangiert damit vor dem Moving Day als bester Deutscher auf dem geteilten 19. Platz.

Wiesberger schafft den Cut

Der einzige österreichischer Starter Bernd Wiesberger hat durch seine zweite 70er Runde souverän den Cut geschafft. Nach einer durchwachsenen Front Nine mit einem Bogey an der 11, spielte Wiesberger hochkonzentriert zu Ende und nutzte drei seiner Birdiechancen für ein Tagesergebnis von 2 unter Par. Der Österreicher geht damit vom geteilten 30. Platz in das Wochenende.

Hier geht´s zum Leaderboard.


Omega Dubai Desert Classic 2014

Mehr zum Thema European Tour:

Aktuelle Artikel
Johannes Eck

Johannes Eck - Community-Manager bei Golf Post

Johannes ist 2013 durch einen Golfkurs im Rahmen des Studiums endgültig in den Bann des Golfsports gezogen worden und inzwischen mit einem Handicap von 17,3 auf dem Golfplatz unterwegs. Johannes hat Sportmanagement und Kommunikation an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert, kommt gebürtig aus Aachen und ist für jeden sportlichen Wettbewerb zu haben.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Johannes Eck