Aktuell. Unabhängig. Nah.

Nach Rücken-OP: Rest des Jahres vermutlich ohne Tiger Woods

Seit Jahren hat Tiger Woods immer wieder gesundheitliche Probleme, nun musste er sich erneut am Rücken operieren lassen. Ein Comeback fällt erst mal aus.

Tiger Woods (r) bekommt zur Linderung ein Kuehlpaket auf den Ruecken. (Foto: Getty)
Tiger Woods (r) bekommt zur Linderung ein Kuehlpaket auf den Ruecken. (Foto: Getty)

Der Golfprofi Tiger Woods leidet bereits seit geraumer Zeit an chronischen Rückenproblemen. Ganz aktuell berichtet Tiger Woods auf seiner Homepage über den erfolgreichen Verlauf einer weiteren Operation in einer Rückenspezialklinik im texanischen Dallas. Nachdem konservative Heilungsmethoden wie Krankengymnastik und Medikamente nicht als dauerhafte Lösung funktionierten, war der neuerliche Eingriff unumgänglich und kostet ihn nach Aussage seiner Ärzte den Rest der Saison 2017.

Vierte Operation innerhalb von drei Jahren

Tiger Woods wurde am L5 und S1 operiert. Die Wirbel wurden nach einer Operation wieder zusammengefügt. (Foto: Fotolia.de)

Tiger Woods wurde am L5 und S1 operiert. Die Wirbel wurden durch die Operation wieder zusammengefügt.
(Foto: Fotolia)

Der Eingriff im Texas Back Institute wurde von Dr. Richard Guyer vorgenommen, einem renommierten Spezialisten und erfolgte Minimal-Invasiv. Es wurde eine Fixierung zweier Wirbel durchgeführt und zwar am L5 sowie S1. Das entspricht dem letzten Lendenwirbel (L5) und dem Kreuzbein (S1).

Laut Woods wurden außerdem eine beschädigte Bandscheibe entfernt und die betroffenen Wirbel entstaucht. Normalerweise dauert eine vollständige Genesung von so einem Eingriff gut sechs Monate.

Mit einer Rückkehr des langjährigen Weltranglistenersten auf den Golfplatz ist in diesem Jahr also kaum mehr zu rechnen. Davon gehen auch die Ärzte bei Woods aus. Der bleibt aber weiterhin zuversichtlich: "Die Operation ist gut verlaufen und ich bin optimistisch, dass sie meine Rückenkrämpfe und -schmerzen lindern wird", lautet Woods Stellungsnahme zum Verlauf der Operation.



In den nächsten Wochen wird es daher vermutlich ruhig um Tiger Woods werden. Die Rehabilitation beginnt laut eigener Aussage in ein bis zwei Monaten.

Tiger Woods bleibt am (Golf-)Ball

Trotz seiner 41 Jahre und diverser Gesundheitsprobleme ist Tiger Woods entschlossen, weiterhin am Profigolf teilzunehmen und seine Karriere vorerst nicht an den Nagel zu hängen: "Wenn ich geheilt bin, freue ich mich wieder mit meinen Kindern Zeit verbringen zu können, Golf zu spielen und ohne den Schmerz zu leben, mit dem ich schon so lange kämpfe", so Woods in seinem Statement an die Golffans.

Der Amerikaner führte in seiner Karriere insgesamt 683 Wochen lang die Weltrangliste an, 264 Wochen davon sogar in Folge. Seit 2008 hat er immer mal wieder gesundheitsbedingt pausieren müssen. Insgesamt für 1,5 Jahre. So ist er aktuell nur auf Platz 788 gelistet.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab