Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Einblick in die japanische Eisenschmiede von Mizuno

Autor:

02. Mai 2016
Geschmiedet in Japan und vollendet in Schottland sind die Forged Eisen von Mizuno. (Foto: Mizuno)
Artikel teilen:

Mit den MP-25 und JPX-EZ Eisen präsentiert Mizuno in Japan geschmiedete Eisen für Anfänger und Fortgeschrittene aus Boron-Stahl.

Die Funken spritzen, glühende Rohlinge werden mit dem Amboss in Form gebracht und aus roher Gewalt und Hitze entsteht Schritt für Schritt ein neues Mizuno Eisen. Der mit Boron versetzte Stahl sorgt für höhere Ballgeschwindigkeiten und ein besonderes Gefühl im Treffmoment, sowohl bei den Eisen für Fortgeschrittene Golfer (MP-25) als auch bei den geschmiedeten Eisen für Anfänger (JPX EZ Forged).

Mizuno MP-25 – In Hiroshima geschmiedet und vollendet in Schottland

mizuno_mp_25Das geschmiedete MP-25 Eisen von Mizuno bietet fortgeschrittenen Golfern das Gefühl und den Touch, den auch die Profis auf der Tour benötigen. Der Boron-Anteil im Stahl ermöglicht das sogenannte Micro-Slot Pocket Cavity (Eisen 3-6) für noch höhere Ballgeschwindigkeit und Länge. Jedes Eisen wird aus einem einzigen Stück 1025E Pure Select Mild Carbon Stahl in einer Fabrik geschmiedet, die bereits seit 30 Jahren exklusiv für Mizuno Schlägerköpfe produziert. Ergebnis des „Grain Flow Forging“ ist eine eine gleichmäßige und konsistente Materialzusammensetzung, die eine präzise Distanzkontrolle ermöglicht. Das Mizuno MP-25 ist das erste richtige Distanz-Eisen für Tourspieler und fortgeschrittene Golfer, die das souveräne und selbstbewusste Design von Mizuno schätzen und absolute Kontrolle auf dem Golfplatz benötigen – #nothingfeelslikeamizuno. Dank Swing DNA von Mizuno kann das MP-25 speziell an Ihren Schwung angepasst und individuell für Sie gefertigt werden.


Mizuno JPX EZ Forged – Auch geschmiedete Eisen können verzeihen

mizuno_ez_forgedDie neuen, ebenfalls geschmiedeten JPX EZ Eisen, richten sich an Golfer mit höheren Handicaps oder auch Pros, die weniger Lust auf Training haben. Der geschmiedete High-Performance-Stahl erlaubt ein größeres CNC Pocket Cavity in den Eisen 3-7, wodurch der Rebound verstärkt und die Ballgeschwindigkeit und Stabilität auch bei nicht mittig getroffenen Bällen erhöht wird. Die Eisen 8-PW sind kompakter als bisher für absolute Präzision bei den Schlägen ins Grün. Zusätzlich sorgt die sanft gewölbte Leading Edge und die scharf geschnittene Trailing Edge für weniger Widerstand am Boden, auch bei etwas fetter getroffenen Bällen. Der Einsatz von Boron macht die JPX EZ zu einem der heißesten, geschmiedeten Eisen die Mizuno jemals Produziert hat. Dank Mizunos Swing DNA kann das JPX EZ Eisen an Ihren Schwung angepasst und speziell nach Ihren Wünschen angefertigt werden.

So entstehen die geschmiedeten Eisen von Mizuno

Seit 1968 werden im japanischen Chuo exklusiv für Mizuno Schlägerköpfe für Wedges und Eisen produziert. In diesem Video erleben Sie eindrucksvoll, wie aus einem glühenden Stück Stahl ein glänzendes Mizuno-Eisen entsteht und der Forschungs- und Entwicklungs-Chef Chris Voshall zeigt, wieso die „Grain Flow Forged“-Eisen von Mizuno für präzise Distanzkontrolle und das besondere Schlaggefühl stehen.

Johannes Eck

Johannes Eck - Community-Manager bei Golf Post

Johannes ist 2013 durch einen Golfkurs im Rahmen des Studiums endgültig in den Bann des Golfsports gezogen worden und inzwischen mit einem Handicap von 17,3 auf dem Golfplatz unterwegs. Johannes hat Sportmanagement und Kommunikation an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert, kommt gebürtig aus Aachen und ist für jeden sportlichen Wettbewerb zu haben.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Johannes Eck

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News