Aktuell. Unabhängig. Nah.

Mercedes-Benz AWGC PLUS Finale: Viele Wege führen nach Schwerin

Vier Turnierrunden Golf, beste Stimmung und schöne Autos vor den Toren Schwerins. Das war das Mercedes-Benz AWGCPlus Finale.

Hier zeigt sich WINSTONlinks noch von seiner schönen Seite, im Turnierverlauf zeigte der Platz jedoch seine Zähne (Foto: Mercedes-Benz)
Hier zeigt sich WINSTONlinks noch von seiner schönen Seite, im Turnierverlauf zeigte der Platz jedoch seine Zähne (Foto: Mercedes-Benz)

Eine lange Turniersaison der Mercedes-Benz Turnierserien AWGC und AWGCPlus fand im Schloss Basthorst und auf den Golfplätzen von WINSTONgolf vor den Toren Schwerins einen krönenden Abschluss mit vier Turnierrunden und spannendem Rahmenprogramm - und Golf Post war mittdendrin.

„Ich habe eine gute Nachricht für Sie!“ So begrüßte Moderatorin Annica Hansen die Finalisten am Donnerstag Abend im festlich geschmückten Saal von Schloss Basthorst. „Zu allererst möchte ich Ihnen gratulieren, denn Sie alle sind bereits Sieger der AWGCPlus Turniere und der AWGC-Birdie-Challenge. Sie haben also alle schon eine besondere Leistung erbracht. Die gute Nachricht ist, dass der Sieger dieses Finales bereits hier im Raum sitzt - wer dies ist, werden die nächsten beiden Turniertage zeigen. Schauen Sie sich also einmal genau um, vielleicht ist es ja Ihr Sitznachbar oder sogar Sie selbst!“.

Annica Hansen war Moderatorin der Abendveranstaltungen (Foto: Mercedes-Benz)

Annica Hansen war Moderatorin der Abendveranstaltungen (Foto: Mercedes-Benz)

Wie oben schon erwähnt, gab es in dieser Saison mehrere Wege, um sich für das große AWGCPlus Finale zu qualifizieren. Ein Weg führte über die AWGCPlus Turniere, von denen insgesamt 34 Turniere in dieser Saison mit über 1.100 Teilnehmern in ganz Deutschland stattfanden. Ein anderer Weg führte über die klassischen 9-Loch After Work Turniere (AWGC) zum Finale, denn dort wurde in diesem Jahr die Birdiewertung ins Leben gerufen. Eine Einladung zum Finale erhielten alle Spieler, die in den Monaten Mai - August bei den AWGC-Turnieren insgesamt die meisten Birdies erzielten. So setzt sich das bunt gemischte Teilnehmerfeld für das AWGCPlus Finale mit Golfern aus allen Teilen Deutschlands zusammen.

Genau diese Zusammenstallung macht auch den Charme des AWGCPlus Finales aus, denn jeder hat eine eigene Geschichte zu erzählen. Beim einen ist es die Qualifikation zum Finale mit einem Birdie auf dem Schlussloch und beim nächsten wiederum ein AWGCPlus-Turnier, das völlig ohne Erwartung gespielt wurde. So entstehen bereits am ersten Abend angeregte Gespräche über Heimatclubs und Lieblingsplätze und es kam einem so vor, als wäre eine große Gruppe (Golf-)Freunde unterwegs.

Die perfekte Bühne für ein Turnierwochenende mit 4 Runden Golf. (Foto: Mercedes-Benz)

Die perfekte Bühne für ein Turnierwochenende mit vier Runden Turniergolf. (Foto: Mercedes-Benz)

Insgesamt wurden an zwei Tagen vier Turnierrunden gespielt, eine im Scramble-Format und drei im Einzelzählspiel nach Stableford. Vier 9-Loch Turnierrunden versteht sich, ganz in Anlehnung an die 9-Loch Qualifikationsturniere. Los ging es Freitag mit einem Texas Scramble, deren Paarungen bereits ein Vorabend bekanntgeben wurden. So wurde sich bereits am Donnerstag über den WINSTONlinks Platz ausgetauscht und beratschlagt, denn für den ersten Turniertag war starker Wind vorhergesagt. Und so sollte es auch kommen. Doch welcher Platz eignet sich besser für solch ein Wetter als der WINSTONlinks mit seinen hohen Dünen und teils mondartigen Landschaften? Ausgestattet wurde jeder Spieler mit E-Trolleys von Motocaddy, was eine weitere Besonderheit der Mercedes-Benz Finalturniere darstellt. Diese sind stets außerordentlich gut und mit Liebe zum Detail organisiert. So fehlt es von der Rundenverpflegung über Halfway-Snacks und Homecoming-Drink einfach an nichts und die Finalisten können sich rein auf das Sportliche konzentrieren.
Die zweite Runde am Freitag stand leider sehr im Zeichen von Wind und Regen, sodass sich für viele Golfer eher ein Kampf gegen Regen und Wind anstatt gegen Birdie und Par entwickelte. Dies sollte der Stimmung jedoch definitiv keinen Abbruch tun und bei der Abendveranstaltung wurde auf das Wetter und die „überstandene Runde“ angestoßen. Wo man nur hinschaute gab es glückliche und lachende Gesichter.

Sonderwertungen und Rahmenprogramm mit Extraklasse

Sonderwertungen machen bei Golfturnieren oft das Salz in der Suppe aus und demnach hat sich Mercedes-Benz dort natürlich auch etwas einfallen lassen. Beim Nearest-to-the-Pin Wettbewerb galt es Markenbotschafterin Karolin Lampert sowie Deutsche Sporthilfe Botschafter und Biathlon Olympiasieger Frank-Peter Roetsch zu schlagen. Auch hier entwickelte sich zeitweise ein Kampf gegen den Wind, doch für echte Golfer gibt es ja bekanntlich kein schlechtes Wetter. Besonders groß war der Nervenkitzel natürlich bei der Hole-in-one Wertung, bei der es ein brandneues Mercedes-Benz CLS-Coupé zu gewinnen gab. Der goldene Golfschlag gelang jedoch leider niemandem.

Karo Lampert und die Finalisten trotzten dem Wetter beim Nearest-to-the-Pin-Wettbewerb (Foto: Mercedes-Benz)

Karo Lampert und die Finalisten trotzten dem Wetter beim Nearest-to-the-Pin-Wettbewerb (Foto: Mercedes-Benz)

Abseits des Golfplatzes ließ es sich Frank-Peter Roetsch als ehemaliger Biathlon-Olympiasieger natürlich auch nicht nehmen, in seiner eigentlichen Paradedisziplin zu glänzen. So konnte jeder der Finalisten seine Zielgenauigkeit am aufgebauten Biathlon-Schießstand gegen Roetsch auf die Probe stellen und staunen, wie klein die schwarzen Scheiben in Wirklichkeit sind.
Tagsüber war für die golfenden und nicht-golfenden Begleitpersonen der Finalisten natürlich auch alles vorbereitet, und so konnte zwischen Golfturnier oder einer Ausfahrt mit aktuellen Mercedes-Benz Modellen zum Schweriner Schloss gewählt werden.

Das AWGCPlus Finale 2018 im Video

Samstag - Tag der Entscheidung beim AWGCPlus Finale

Der Samstag stand schließlich nochmal ganz im Zeichen der zwei letzten 9-Loch-Turnierrunden, aus denen die Sieger des AWGCPlus Finales ermittelt wurden. Auf dem nicht minder anspruchsvollen WINSTONopen Platz galt es erneut dem Wind und später einsetzenden Regen zu trotzen und das eigene Spiel zusammenzuhalten. Das dies möglich war, machten die Ergebnisse bei der Siegerehrung am Samstagabend deutlich. In einem festlichen Rahmen wurden bei bestem Essen die Siegerinnen und Sieger gekürt und die begehrten Preise aller Wertungsklassen und Sonderwertungen vergeben.
Mit einem krachenden Feuerwerk wurden die Finalisten und deren Gäste in den Abend entlassen und in der Mercedes-Benz Lounge im Schloss Basthorst wurde mit kühlen Getränken und Livemusik bis in den frühen Morgen gefeiert.

Sie möchten auch einmal in den Genuss einer solchen Veranstaltung kommen? Folgen Sie dem Mercedes-Benz After Work Golf Cup in der Golf Post App und bleiben immer auf dem Laufenden der kommenden AWGC-Saison und exklusiven Aktionen!

Mit einem Feuerwerk im Schlossgarten vom Schloss Basthorst endete das AWGC Plus Finale am Samstag. (Foto: Mercedes-Benz)

Mit einem Feuerwerk im Schlossgarten vom Schloss Basthorst endete das AWGC PLUS Finale am Samstag. (Foto: Mercedes-Benz)

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab