Aktuell. Unabhängig. Nah.

Blick ins Bag: Marcus Fraser siegt mit TaylorMade

Marcus Fraser gelingt in Kuala Lumpur der erste Sieg seit sechs Jahren. Seine Eisen machen einen Kollegen aus der Weltspitze neugierig.

22. Feb 2016
Marcus Fraser gewinnt mit TaylorMade die Maybank Championship Malaysia. (Foto:Getty)


Die Freude von Marcus Fraser nach seinem Sieg bei der Maybank Championship Malysia war riesig. Kein Wunder, hatte der Australier doch nach einer langen Durststrecke von sechs Jahren endlich wieder einen Triumph auf der European Tour verbuchen können. Ein Schlüssel zum Erfolg war sicherlich der Putter von Odyssey (zugehörig zu Callaway). Insgesamt benötigte Fraser gerade einmal 104 Putts auf den 72 Löchern, das sind zwei weniger als jeder andere im Feld.

Bis auf sein Sand Wedge von Titleist, mit dem er aber alle drei verirrten Bälle sicher aus dem Bunker chippte, blieb Fraser den TaylorMade-Eisen treu. Damit war der 37-Jährige gut beraten, spielte er doch drei lupenreine Runden ohne einen einzigen Schlagverlust. Sein überraschend starkes Spiel ließ auch die Konkurrenz aufhorchen. So erkundigte sich Kollege Justin Rose, der auf der PGA bei der Northern Trust Open weilte, via Twitter beispielsweise welchen Driver von TaylorMade Fraser in Kuala Lumpur spielte.

Blick ins Bag von Marcus Fraser

Equipment Modell
Ball
TaylorMade, Tour Preferred X
Schuhe
adidas
Driver
TaylorMade, M1 460
Fairwayholz 1
TaylorMade, M1
Fairwayholz 2
TaylorMade, M1
Utility Eisen 1
TaylorMade, RSi UDI
Eisen 3 - 9
TaylorMade, RSi
Pitching Wedge
TaylorMade, Tour Preferred MB
Sand Wedge
Titleist, Vokey SM6
Lob Wedge
TaylorMade, XFT
Putter
Odyssey, White Hot Pro V-Line

Kein Eisen 3

Quelle: Sports Marketing Surveys

on/off

Golfkalender 2018

Der Golfkalender 2018 mit 2für1 Greenfee-Gutscheinen.

Zum Golf Post Shop

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Franziska Heinrichsmeier

Franziska Heinrichsmeier - Freie Autorin für Golf Post

Franziska hat bereits mehrere (Ball-)Sportarten persönlich und journalistisch ausgeübt. Großen Gefallen hat sie an der Herausforderung gefunden, den viel zu kleinen Ball über das viel zu große 'Spielfeld' in ein wiederum arg kleines Loch zu stopfen - wenn sie nicht gerade von ihrer Twitter-Wall abgelenkt wird. Social Media ist Franziskas zweite große Leidenschaft.

Alle Artikel von Franziska Heinrichsmeier

Aktuelle Deals der Woche