Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Maximilian Kieffer mit Even-Par bei Johnnie Walker

23. Aug 2013
Maximilian Kieffer spielte am zweiten Tag der Johnnie Walker Championship eine 72er Runde. Der Cut ist jedoch in weiter Ferne (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Am zweiten Tag der Johnnie Walker Championship spielt Maximilian Kieffer Even-Par und liegt vorläufig vier Schläge über dem Cut.

Nach einer 74er Runde zum Auftakt der Johnnie Walker Championship sollte der zweite Tag eine Verbesserung für Maximilian Kieffer bringen. Am Ende erreichte er das Clubhaus mit Even-Par – rein von der Schlagzahl tatsächlich eine bessere Leistung, zur prognostizierten Cutlinie fehlten dem 23-Jährigen nach der Vormittagssession allerdings vier Schläge.

Kieffer spielt solide Vorgaberunde bei Johnnie Walker

Die zweite Runde entwickelte sich für Kieffer zu einem soliden Durchgang, in dem er nahezu alle Löcher nach Vorgabewert abschloss. Es gab in seinem Spiel keine nennenswerten Leistungsschwankungen. Auf der Front Nine fielen die Bälle in Serie zu Pars – die dringend benötigten Schlaggewinne blieben lange aus. Erst auf der Back Nine, genauer gesagt am 13. Loch, kam nochmal Hoffnung für Maximilian Kieffer auf, den Cut doch noch angreifen zu können. Er sicherte er sich das erste Birdie des Tages.


Statt Golf spielen droht verfrühtes Kofferpacken in Schottland

Der Rückstand auf die zu erwartende Cutlinie war jedoch zu groß. Ein Bogey ließ Kieffer schließlich wieder auf Even-Par zurückfallen. Im Endeffekt waren es die Schlagverluste vom Vortag, durch die nun voraussichtlich Kofferpacken angesagt sein wird. Nach dem Ende der Vormittagssession betrug Kieffers Rückstand auf eine Qualifikation für die Finaltage vier Schläge. Dementsprechend nüchtern fiel auch sein persönliches Fazit aus: „Ich habe heute besser gespielt, aber einfach keinen Score hinbekommen. Das Putten war heute auch nicht berühmt. Jetzt gilt meine ganze Konzentration der Wales Open. Am Sonntag fliege ich nach Cardiff, nutze aber die nächsten zwei Tag noch zum Training hier auf der Anlage.“

An der Spitze des Feldes zog derweil der Argentinier Ricardo Gonzalez einsame Kreise. Mit 14 unter Par lag er bereits drei Schläge vor dem ersten Verfolger.

Hier geht es zum Leaderboard.


Sturm und Regen bei der Johnnie Walker Championship?

Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News