Aktuell. Unabhängig. Nah.

Martin Kaymer nur Mittelmaß in Katar

Autor:

23. Jan 2014
Zufrieden sieht anders aus, es reicht nicht für die Spitze. Martin Kaymer zeigt zwar eine solide Leistung, doch seinen Ansprüchen wird er noch nicht gerecht. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

2014 ist noch jung, doch von einem ersehnten Sieg ist Martin Kaymer zur Zeit weit entfernt – T35 nach Runde zwei bei der Commerical Bank Qatar Masters.

Nachdem Martin Kaymer seine Ziele vor Saisonbeginn klar formuliert hatte, und mit Blick auf die vergangenen beiden Jahre seine Ansprüche nicht erfüllt sah, kann der 29-Jährige auch in 2014 noch keine Ausrufezeichen setzen. Klar, die Saison ist noch jung, doch für ganz oben reicht es dieser Tage noch nicht. Beim Commercial Bank Qatar Masters beendete der ehemalige Weltranglistenerste seine zweite Runde erneut mit zwei Schlägen unter Par, nicht genug, um die Spitze in den Blick zu nehmen.

Martin Kaymer konstant aber nicht zwingend

Dabei ging es gut los für Martin Kaymer, der am zweiten Tag der Commercial Bank Qatar Masters auf der zehnten Bahn startete. Die erste Rundenhälfte absolvierte der Rheinländer bogeyfrei mit zwei Birdies, sodass bei vier Schlägen unter Par alle Chancen da waren, sich ins erweiterte Verfolgerfeld zu spielen. Auf den ersten Neun sollte Kaymer den Schwung allerdings nicht aufrecht erhalten können. Zwei Bogeys glichen zwei Birdies aus, der Deutsche brachte auch am zweiten Tag eine 70er Runde ins Clubhaus. Bei -4 befindet sich Martin Kaymer bereits sieben Schläge hinter dem Führenden auf aktuell Rang T35. Da die Nachmittags-Session aber erst gestartet ist, als Kaymer seine Runde fast beendet hatte, wird er wohl im Laufe des Tages weiter zurückfallen.

Die aktuellen Ergebnisse der laufenden Runde gibt es hier.


European Tour: Commercialbank Qatar Masters

 

Aktuelle Artikel
Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer