Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Ein gelungener Jahresabschluss – Kaymer Zweiter in Thailand

Autor:

14. Dez 2014
Bei der Thailand Golf Championship landet Martin Kaymer zum Jahresabschluss auf dem zweiten Rang. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Ein letzter Kraftakt am Jahresende – Martin Kaymer holt bei der Thailand Golf Championship den 2. Rang hinter Lee Westwood.

Während seines letzten Turniers in Südafrika sprach Golfpro Martin Kaymer noch davon, dass er dringend Urlaub benötige und in der Saison 2013/2014 einfach an zu vielen Wettbewerben teilgenommen hätte. Bei der Thailand Golf Championship war von einem kleinen Durchhänger zum Jahresende jedoch nicht viel zu sehen. Nur das Bogey auf der 17 am Finaltag des Turniers wird Martin Kaymer wahrscheinlich fuchsen, musste er so doch Marcus Fraser und Lee Westwood an sich vorbeiziehen lassen.

Lee Westwood gewinnt die Thailand Golf Championship

Wenn zwei sich streiten … – da auch dem Australier Marcus Fraser am Ende des Turniers ein Schlag misslang und er auf der 18 so nur ein Bogey verzeichnen konnte, heißt der Sieger der Thailand Golf Championship 2014 Lee Westwood. Der Engländer konnte durch eine tolle 67er Runde überzeugen und schiebt sich so mit einem Schlag Abstand ganz knapp an Marcus Fraser und Martin Kaymer vorbei.


Martin Kaymer mit fünf Birdies

Lange sah es so aus, als könnte Martin Kaymer am letzten Tag der Thailand Golf Championship um den Sieg mitspielen. Am Ende fehlte ihm jedoch ein Schlaggewinn, um Lee Westwood in einem Stechen herauszufordern. Mit ganzen fünf Birdies kann der 29-Jährige mit dem Verlauf des Finales jedoch durchaus zufrieden sein. Bei einem Score von insgesamt -7 landet der Düsseldorfer auf dem geteilten zweiten Platz und kann mit einem guten Gefühl in seinen wohlverdienten Urlaub segeln.

Garcia und Watson mit kunterbunter Scorecard

Besonders die Scorecard von Sergio Garcia sorgt nach dem Finaltag der Thailand Golf Championship für Erstaunen und sicherlich den einen oder anderen Schmunzler. Die Front Nine begann der Spanier mit einem Bogey, woraufhin jedoch ein Eagle folgte. Mit zwei weiteren Bogeys und ebenso vielen Doppelbogeys nahm sich Garcia dann aber selber aus dem Turnier, so dachte man jedenfalls. Vor der Back Nine schien der 34-Jährige dann jedoch Zielwasser getrunken zu haben, schaffte er hier doch gleich sieben Birdies. Mit einer Schlanganzahl von insgesamt 2 unter Par belegt Sergio Garcia somit den neunten Rang.

Einige Plätze weiter hinten, genauer gesagt auf Rang T25, findet sich ein weiterer Ryder-Cup-Teilnehmer wieder. Auch Bubba Watsons Scorecard weist am heutigen Finaltag der Thailand Golf Championship ein buntes Potpourri an Bogeys, Birdies und Eagles auf. Immerhin spielte der US-Amerikaner jedoch seine erste Runde in den 60ern, nachdem er an den Tagen zuvor eine 76er und eine 77er Runde hinnehmen musste.

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Karl Heinz Treber

    Hallo,
    da von dem o.g. Turnier nicht im Fernsehen zu sehen war, bin ich auf eine solche Info angewiesen.
    Es ist schön zulesen, dass Martin Kaymer g2 wurde. Für mich als aktiver Sportler ist aber eine Komplette Ergebnisliste erforderlich,um das Egebnis besser beurteilen zu können.
    Vielleicht beim nächsten Mal.
    mfG
    K.H. Treber

    Antworten

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News