Aktuell. Unabhängig. Nah.

Der Mainzer Golfclub im Portrait: Auferstanden aus einem Steinbruch

Überzeugen Sie sich vom Mainzer Golfclub und spielen Sie eine Golfrunde zwischen schroffen Steilwänden eines ehemaligen Steinbruchs und atemberaubenden Rheingau-Panoramen.

22. Sep 2017
Bahn 2 des Mainzer Golfclubs hat es in den Golfkalender 2018 geschafft. (Foto: Matthias Gruber)


Nur wenige Autominuten von der Mainzer Innenstadt liegt ein Golfclub, der aus der Vision entstanden ist, die verwaiste Fläche eines alten Steinbruchs zu nutzen und in einen einzigartigen Golfplatz zu verwandeln. Durch die effektive Nutzung des einzigartigen Geländes ist nicht nur ein ganz besonderer Ort für Golfer entstanden, sondern eben auch ein ökologische Projekt, welches an vielen Orten in Deutschland als positives Beispiel dienen kann. Die wahr gewordene Vision ist ein 18-Loch-Meisterschafts-Golfplatz mit zwei mal neun Löchern, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

Das Panorama des Grüns von Bahn 2, zu sehen im Februar des Golfkalenders 2018. (Foto: Golf Post)

Das Panorama des Grüns von Bahn 2, zu sehen im Februar des Golfkalenders 2018. (Foto: Golf Post)

Auf dem Canyon Kurs erkennt man die Charakteristik des alten Steinbruchs: Schroffe Steilwände, Felsbänder und schmale Schneisen entlang der satt-grünen Fairways bestimmen das Spiel und sorgen für unvergessliche Bilder. Auf dem Panorama Kurs hingegen eröffnet sich der Blick ins Rheinhessische und den Rheingau, wo sich die Bahnen individuell in die Landschaft einfügen. Begrüßt werden Gäste und Mitglieder im neuen Clubhaus des Mainzer Golfclubs an der Budenheimer Parkallee. Hier sind die Clubverwaltung und das Restaurant Knuths beheimatet. Das Knuths wurde zeitgleich mit dem Clubhaus eröffnet und kümmert sich ab sofort um das kulinarische Wohl der Golfer. Gastronom Daniel Knuth und sein Team verwöhnen Mitglieder, Gäste und Nichtgolfer täglich mit abwechslungsreichen Gaumenfreuden.

Golfen zwischen Steinbruch und Rheingau

Die beeindruckende Kulise des Steinbruchs (links) und ein wunderschönes Rheingau-Panorama (rechts) im Mainzer Golfclub. (Fotoquelle: Mainzer Golfclub)

Die beeindruckende Kulisse des Steinbruchs (links) und ein wunderschönes Rheingau-Panorama (rechts) im Mainzer Golfclub. (Fotoquelle: Mainzer Golfclub)

Die Runde im Mainzer Golfclub hält auf vielen Bahnen eine Überraschung bereit. Ist es auf der einen Bahn die imposante Steilwand des alten Steinbruchs, so wartet im nächsten Moment ein Panoramablick in den Rheingau. Bahn 2, welche im Februar des Golfkalenders 2018 zu sehen ist, kann auf den ersten Blick etwas einschüchtern. Von Weiß und Gelb verläuft die Bahn schräg über ein Biotop in Richtung Grün und wer hier zu kurz oder zu weit rechts bleibt, der kann gleich noch einmal vom Tee spielen. Doch keine Panik, das Par 3 sieht schwerer aus, als es ist. Behalten Sie die Ruhe, orientieren Sie sich am Anfang des Grüns oder kurz davor und Sie haben alle Möglichkeiten auf einen guten Score.

Mainzer_GC_Bahn_2

Die zweite Bahn des Mainzer Golfclubs - zu finden als Panoramamotiv im Golfkalender 2018

Golf Post hat nachgefragt, vier Fragen an den Mainzer Golfclub

  1. Sagen Sie in einem Satz: Worauf sind Sie in Ihrem Golfclub besonders stolz?

Die Mischung macht es. Hier bei uns im Mainzer Golfclub fühlen sich Spieler aller Spiel- und Altersklassen wohl. Besonders stolz macht uns die passende Mischung aus sportlichem Golf und gesellschaftlichem Golf-Genießen.

  1. Unser Golfplatz eignet sich besonders gut für …

...sportlich ambitionierte Golfer aber gleichermaßen auch Genussgolfer.

  1. Beschreiben Sie kurz Ihr „Signature Hole“!

Es gibt viele Signature Holes auf unserem Platz. Die Bahn 4 ist aber sicher eine der ganz besonderen Bahnen im Mainzer Golfclub. Das kurze Par 4 ist mit 293 Metern und 50 Metern Höhenunterschied (bergab) in jedem Fall für einen Longhitter zu erreichen. Allerdings ist links Out of Bounds und rechts Wasser. Deswegen ist der Angriff nicht ohne Risiko. Alternativ können Sie den Ball auch vor die Baumgruppe ablegen und haben dann einen kurzen zweiten Schlag.  Der Blick von oben runter ist mindestens genauso spektakulär wie das Gefühl, wenn Sie unten die Bruchsteinwand hinauf schauen…

  1. Der Quick Insider Tipp für Ihren Golfplatz lautet: …

Spielen Sie mit Köpfchen und lassen Sie sich nicht verleiten.

Golfkalender kaufen und den Mainzer Golfclub entdecken

Bereits in der sechsten Edition zieren die schönsten Golfplätze Deutschlands und Österreichs den Golf Post Golfkalender. Neben den Motiven sind im Golfkalender 2018 2für1 Greenfee Gutscheine aller teilnehmenden Golfclubs enthalten, so auch vom Mainzer Golfclub. Es kann also nicht nur von Birdies und Pars geträumt werden, mit dem Gutschein im Golfkalender steht der Golfrunde in Mainz praktisch nichts mehr im Wege. Der Golf Post Golfkalender hat sich in den letzten Jahren als beliebtes Geschenk unter Golfern etabliert - sichern Sie sich jetzt schon Ihr Exemplar, versandkostenfrei innerhalb Deutschlands aus dem Golf Post Shop.

Golfkalender 2018“ class=
on/off

Golfkalender 2018

Der Golfkalender 2018 mit 2für1 Greenfee-Gutscheinen.

Zum Golf Post Shop

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Christoph Kipping

Christoph Kipping - Freier Autor bei Golf Post

Christoph studiert Sportjournalismus und Sportmarketing in Köln und arbeitet im Marketing & Sales Team bei Golf Post. Lange Zeit schon begeisterter Golf-Fan, schwingt er seit letztem Sommer auch selbst den Schläger - es war "Liebe auf den ersten Schwung". Nach dem Bestehen der Platzreife geht es jetzt jede freie Minute auf die Golfanlage Schloss Auel, um sein Spiel zu verbessern.

Alle Artikel von Christoph Kipping

Aktuelle Deals der Woche