Aktuell. Unabhängig. Nah.

LPGA Tour: Caroline Masson rutscht von der Spitze ab

Der erste Tag der Volvik Championship auf der LPGA Tour hätte für Caroline Masson kaum besser laufen können, doch Runde 2 stoßt sie von der Spitze.

Caroline Masson kann nicht an ihre Glanzleistung aus der ersten Runde der LPGA Volvik Championship anknüpfen. (Foto: Getty)
Caroline Masson kann nicht an ihre Glanzleistung aus der ersten Runde der LPGA Volvik Championship anknüpfen. (Foto: Getty)

Drei deutsche Spielerinnen gingen in Michigan bei der LPGA Volvik Championship an den Start. Nach dem ersten Tag sah es so aus als wenn Caroline Masson ganz oben mitspielen könne, denn sie legte eine geniale 67 zum Auftakt hin und sicherte sich so die geteilte Führung. In Runde 2 musste sie dann aber einen kleinen Rückschlag hinnehmen, welcher sie aus den Top 20 warf. Leticia Ras-Anderica und Sophia Popov schafften den Sprung ins Wochenende auf dem Travis Pointe Country Club nicht.

An der Spitze konnte sich die Japanerin Nasa Hataoka festsetzen, die genau wie Masson mit einer 67 ins Turnier startete, am Freitag dann aber eine starke 68 nachlegte. Sie führt mit einem Gesamtergebnis von -9, einen Schlag vor der Australierin Minjee Lee.

Unglückliche zweite Runde schmeißt Caroline Masson aus den Top 20

Am ersten Tag auf der LPGA Tour in Michigan schien für Caroline Masson alles nach Plan zu laufen. Auf der Back Nine gestartet, lag sie nach 7 gespielten Löchern bereits vier unter Par, maßgeblich beteiligt daran, war ein Eagle an Loch 14, welches Masson sich durch einen gelochten 9-Meter-Putt erkämpfen konnte. Auf ihrer Back Nine spielte sie dann noch drei weitere Birdies. Kombiniert mit zwei Bogeys, die sie auch auf ihrer Scorekarte stehen hatte, kam sie auf eine starke -6 für den ersten Tag.

Nach der Runde sagte sie, dass sie vor allem an ihren Putts gearbeitet habe, da sie letzte Woche nicht zufrieden mit diesen gewesen sei. Jedoch war sie mit ihren Schlägen nicht ganz zufrieden, das war auch der Grund warum Masson sich nach der Runde noch vornahm noch ein paar Bälle zu schlagen, wie sie der LPGA Tour im Interview verriet.


Die zweite Runde startete die gebürtige Gladbeckerin zwar gleich mit einem Birdie, verzeichnete im Verlauf der Runde jedoch nur noch ein weiteres und konnte so nicht all zu viel Schadensbegrenzung betreiben. Eine 75 brachte sie schließlich ins Clubhaus, ein Score der sie gleich 20 Ränge nach hinten warf und sechs Schläge von der Führung entfernen ließ. Auf dem geteilten 21. Rang geht es für Masson in den Moving Day bei der LPGA Volvik Championship.

Ras-Anderica und Popov nicht im Cut auf der LPGA Tour in Michigan

Auch Leticia Ras-Anderica legte an Tag 1 eine ordentlich Leistung hin. Mit einer 69er Auftaktrunde befand sie sich auf dem geteilten 18. Rang und schien somit schon fast sicher im Cut, doch die zweite Runde machte ihr einen Strich durch die Rechnung. Mit einer 77 verabschiedete sie sich aus dem Turnier und hat am Wochenende spielfrei.

Sophia Popov glückte der Einzug ins Wochenende ebenfalls nicht, sie spielte, genau wie Ras-Anderica, eine 77 in Runde 2, hatte aber schon an Tag 1 mit einer 72 noch kämpfen müssen um den Cut zu schaffen. So spielt am Wochenende nur noch eine deutsche Proette mit Caroline Masson mit.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Gaming, Burger & Fun - Dein Golf-Erlebnis in der Golf Lounge Hamburg

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg. Jetzt mitmachen!

Gewinnen Sie die perfekte Auszeit inkl. unlimited Golf im DAS LUDWIG

Gewinnen Sie zwei Übernachtungen im DAS LUDWIG Fit.Vital.Aktiv.Hotel für zwei Erwachsene inkl. Halbpension und einmal Golf-unlimited-Greenfee pro Person. Jetzt Gewinnspielfrage beantworten und Urlaub machen.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Rajiv Nehring

Rajiv studiert Wirtschaftswissenschaften und Druck- und Medientechnik an der Bergischen Universität Wuppertal. Seit Mitte 2017 arbeitet er für Golf Post in der Redaktion. Seit dem zehnten Lebensjahr steht er bereits mit dem Schläger auf dem Platz und ist seit 2008 Mitglied im Golfclub Bergisch Land.

Alle Artikel von Rajiv Nehring

Aktuelle Deals der Woche