Aktuell. Unabhängig. Nah.

Lorena Ochoa Invitational: Caroline Masson im Mittelfeld

Caro Masson kann beim Lorena Ochoa Invitational noch nicht überzeugen. Ganz im Gegensatz zu einer mexikanischen Amateurin.

Autor:

11. Nov 2016
Beim Lorena Ochoa Invitational liegt Caroline Masson im Mittelfeld. (Foto: Getty)

Caroline Masson ist mittelmäßig in das Lorena Ochoa Invitational in Mexico City gestartet. Die 27-Jährige liegt nach der ersten von vier Runden im Club de Golf Mexico auf dem geteilten 24 Platz. Was bei einem "normalen" Turnier auf der LPGA Tour ein ordentlicher Start wäre, ist beim Einladungsturnier der ehemaligen Tour-Spielerin Lorena Ochoa, die fast drei Jahre am Stück die Weltrangliste anführte, nur ein Rang im unteren Mittelfeld. Es sind lediglich 35 Spielerinnen am Start.

Masson startete holprig, gleich am ersten Loch kassierte die Gladbeckerin das erste Bogey. Erst am vierten Loch notierte die Tour-Siegerin das erste Par, es blieb zunächst bei der Hypothek von einem Schlag. Auch auf der Back Nine setzte es einen Schlagverlust mehr als Masson Birdies lochen konnte. So kam die mehrfache Solheim-Cup-Teilnehmerin mit zwei über vom Par-72-Kurs. Eine Woche vor der Tour Championship, dem Saisonfinale der LPGA Tour, liegt Masson damit auf dem geteilten 24. Platz und hat sieben Schläge Rückstand auf die Spitze.

Anzeige

Flightpartnerinnen im Duett an die Spitze

Diese teilen sich die Spanierin Carlota Ciganda und die Australierin Sahra Jane Smith bei fünf unter Par. Während Cigande bogeyfrei blieb, notierte Flightpartnerin Smith zwei Schlagverluste, konterte diese aber mit zwei Schlaggewinnen mehr als ihre Kontrahentin. Bisher fuhr die Rookie of the Year 2006 der LPGA Tour kein einziges Top-Ten-Ergebnis in dieser Saison ein. Vielleicht klappt es nun beim Lorena Ochoa Invitational mit ihrem Ehemann an der Tasche.

Unterdessen sorgt auch eine Amateurin aus Mexiko für Aufsehen. Maria Fassi, die noch für die Arkansas Razorbacks am College spielt, liegt nur zwei Schläge hinter den Führenden auf dem geteilten dritten Rang. In dieser Saison durfte sie bereits zweimal auf der LPGA Tour starten, doch diesmal ist es etwas ganz besonderes: "Ich bin ihr (der Turnierveranstalterin Lorena Ochoa) sehr dankbar, dass sie mich eingeladen hat und ich hier mitspielen kann. Es ist der Wahnsinn hier zu sein und einfach unglaublich." Ihre Leistung am ersten Tag auch.

Anzeige

Aktuelles Gewinnspiel

Golf Post verlost zwei Übernachtungen für zwei Personen inklusive Frühstück im Hotel Villa Luisa direkt am italienischen Gardasee. Jetzt mitmachen!

Aktuelle Artikel
Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab