LET: Masson weiter Fünfte in Dubai

Caroline Masson bleibt nach dem zweiten Tag in Dubai in den Top Ten. Stacy Lewis übernimmt die Führung vor Pernilla Lindberg.

Masson mit solider Leistung in Dubai (Foto: Getty)
Caroline Masson hält sich mit einer soliden Leistung in den Top 10 (Foto:Getty)

Der zweite Tag der Omega Dubai Ladies Masters verlief für Caroline Masson zunächst durchwachsen, mit einem starken Finish konnte sie sich aber einen Platz in den Top 10 sichern. Die 24-Jährige spielte eine 72er Runde und steht damit auf dem fünften Platz. Ann-Kathrin Lindner verpasst den Cut ebenso wie Steffi Kirchmayr, Elisabeth Esterl und Nina Holleder. Lediglich Miriam Nagl (76, 74) schob sich hauchzart über die Cutlinie, die bei +7 lag. Die Führung im Tableau übernahm heute die Weltranglistendritte Stacy Lewis, die sich mit 65 (-5) Schlägen von der Konkurrenz absetzen konnte.

Masson mit verhaltenem Start

Caroline Masson ist zurückhaltend in die zweite Runde in Dubai gestartet: Bis zum neunten Loch stand sie bei Par, dann unterlief ihr ein erstes Bogey. Auf der Back Nine ließ sie einen weiteres Bogey am elften Loch folgen, erst an Loch 14 schaffte sie das erste Birdie des Tages. Bis zum letzten Loch ging Masson dann kein Risiko mehr ein und spielte jeweils Par, dann fasste sie sich nochmal ein Herz und ihr gelang ein weiteres wichtiges Birdie. Am Ende des Tages kehrte die gebürtige Gladbeckerin mit 72 (E) Schlägen ins Clubhaus zurück. Masson, die am ersten Tag zwischenzeitlich sogar in Führung war, liegt damit sechs Schläge hinter der Führenden Stacy Lewis.

Lindner, Kirchmayr, Esterl verpassen Cut

Von den sechs deutschen Proetten, die in Dubai an den Start gegangen sind, schaffte neben Caroline Masson nur Miriam Nagl den Cut. Ann-Kathrin Lindner, gestern noch zweitbeste Deutsche, scheiterte heute nach einer sehr wechselhaften Runde. Nachdem sie mit gesundheitlich Beschwerden ins Turnier gestartet war und gestern große Schwierigkeiten am letzten Loch hatte, fand sie nicht zu ihrem Rythmus und beendete die zweite Runde mit 76 (+4) Schlägen. Lindner liegt nun mit insgesamt 151 (+7) Schlägen auf einem geteilten 65. Rang, gemeinsam mit Steffi Kirchmayr vom GC Reichswald.

Lewis übernimmt die Führung

Stacy Lewis aus den USA hat sich mit einer 65er Runde die Führung vor der Schwedin Pernilla Lindberg und Carlota Ciganda aus Spanien gesichert. Lewis spielte auf der Front Nine vier Birdies und setzte vier weitere auf der Back Nine obendrauf, ein unglückliches Bogey am 15. Loch verhinderte ein noch besseres Ergebnis. Die Frau aus Ohio führt nun die Tabelle mit 135 (-9) Schlägen an, dicht gefolgt von Pernilla Lindberg und Carlota Ciganda, die jeweils nur einen Schlag dahinter liegen. Mireia Prat, gestern noch im Spitzentrio vertreten, hat sich heute sang- und klanglos aus dem Favoritenkreis verabschiedet. Die Spanierin spielte eine 76er Runde rutscht damit auf einen geteilten zwölften Rang ab.

Hier geht's zum Leaderboard!


Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab