Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Ladies German Open: Caro Masson „kommt gerne nach Deutschland“

28. Mai 2013
Die Ladies German Open 2013 stehen kurz bevor. Hier schlug Michelle Wie 2008 in Richtung Clubhaus des Golfparks Gut Häusern. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Diese Woche startet das einzige Turnier der Ladies German Open in Deutschland. Caroline Masson kommt extra aus Amerika. 

Die UniCredit Ladies German Open presented by Audi stehen vor der Tür. Vom 30. Mai bis zum 02. Juni trifft sich im Golfpark Gut Häusern im Norden von München die Golfelite der Damen zu einem Höhepunkt der Ladies European Tour. Die Veranstalter freuen sich über Zusagen von Publikumsmagneten wie z.B. Caroline Masson, Laura Davies und der 22-jährigen Nichte von Tiger Woods, Cheyenne Woods.


Caro Masson: „Ja, ich freue mich auf München.“

Die Verantwortlichen des DGV, des Turniers und die Sponsoren haben sich im Vorfeld der Ladies German Open sehr darum bemüht Caroline Masson zum vierten Mal in Folge nach Deutschland zu locken. Die vor 24 Jahren in Gladbeck Geborene hat die Anstrengungen des Veranstalters zur Kenntnis genommen und macht deshalb „gerne eine Ausnahme und kommt nach Deutschland“. München bezeichnet sie insofern als „Ausnahme“, da ihr eigentliches Saisonziel die Sicherung ihrer Spielberechtigung auf der LPGA Tour ist und dafür normalerweise fleißig Punkte in den USA sammeln muss. Sandra Gal wird kurz vor der LPGA Championship, dem nächsten Damen-Major kommende Woche, den Weg nach Deutschland nciht auf sich nehmen.

Siegerinnen der letzten vier Jahre am Start

Nikolaus Peltzer (Turnierdirektor Deutsche Golf Sport GmbH (DGS)) freut sich über einen „ausgezeichneten Ruf unter den Aktiven“ der UniCredit Ladies German Open. Infolgedessen meldeten sich die Siegerinnen der vergangenen vier Jahre, Jade Schaeffer (Frankreich, 2009), Laura Davies (England, 2010), Diana Luna (Italien, 2011) und Anne-Lise Caudal (Frankreich, 2012), erneut für das Turnier an und gaben alle an, das Turnier erneut gewinnen zu wollen.

Zusätzlich dürfte der eine oder andere Zuschauer ein besonderes Auge auf die Nichte von Tiger Woods werfen, um herauszufinden, ob Cheyenne Woods mit einer ähnlichen Dynamik und Präsenz Golf spielt wie ihr Onkel. Sie ist erst 22 Jahre jung und trägt seit einem Jahr den Titel „Golf Professional“.

UniCredit zum letzten Mal Titelsponsor der Ladies German Open

Nach sechs erfolgreichen Jahren Zusammenarbeit springt UniCredit/Hypo Vereinsbank im nächsten Jahr als Titelsponsor der Ladies German Open ab. Als Grund wird eine Änderung der Marketingstrategie angegeben, infolge welcher das Unternehmen sich eher auf regionaler Ebene engagieren will.

Auf Seiten der Ladies German Open ist man dankbar für die gemeinsamen Jahre und möchte, so Nikolaus Peltzer, die „UniCredit Ladies German Open presented by Audi 2013 erneut zu einer Spitzenveranstaltung machen“. Zudem zeigt sich der Turnierdirektor der DGS optimistisch für die Zukunft und hofft, auf der Suche nach einem neuen Titelsponsor schnell fündig zu werden. Der Kontrakt mit dem neuen Premium Sponsor „Mariott Hotel & Resort“, der u.a. die Unterbringung der Spielerinnen sicherstellt, ist da schon mal ein guter Anfang.

Julian Didszun

Julian Didszun - Freier Autor für Golf Post

Julian ist im Golfsport groß geworden. Im Alter von sieben Jahren nahm er den Golfschläger zum ersten Mal in die Hand und ließ ihn seither nicht mehr los. Er durchlief als Kaderspieler alle Altersklassen des Golfverbands Niedersachsen/Bremen und wurde zweimal für den Jugendländerpokal nominiert. Aktuell liegt sein Hcp. bei -3 und sein Heimatverein ist der Osnabrücker GC.

Alle Artikel von Julian Didszun

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News