Aktuell. Unabhängig. Nah.

Kieffer spielt ruhigere letzte Runde in München

23. Jun 2013
Maximilian Kieffer beendete seine Runde bereits früh. Die Bilanz: Eine solide Leistung. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Am Finaltag der BMW International Open spielte Max Kieffer eine solidere Runde als in den beiden Runden zuvor.

Maximilian Kieffer resumiert die BMW International Open als ein „Turnier, das sehr viel Spaß gemacht hat“ – kein Wunder, denn heute zeigte er sich konstanter und erspielte ein gesamtes finales Ergebnis von acht Schlägen unter Par.

Kieffer zeigt sich konstanter

Nachdem er an den beiden vorangegangenen Turniertagen immer mindestens eine Doppelbogey gespielt hatte, verlief die finale Runde für Max Kieffer am Finaltag doch um einiges solider. Mit fünf Birdies und zwei Bogeys brachte der junge Pro, der in zwei Tagen seinen 23. Geburtstag feiert, es auf ein Ergebnis von drei unter Par. Für eine Platzirung im oberen Viertel des Leaderboards und damit für ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk wird Kieffers Gesamtscore von -8 wohl leider nicht mehr reichen, immerhin sind die Führenden bereits mit einem Zwischenergebnis von -15 in die vierte und letzte Runde gestartet.

Im Gegensatz zu gestern konnte Kieffer heute alle Löcher ohne Unterbrechung spielen, was zweifelsohne zum konstanten Ergebnis beigetragen hat, hatte doch die gestrige verpätete Pausierung seinem Spiel schwer zugesetzt. Doch trotz der wetterbedingten Hindernisse, die sich ihm in den Weg stellten, ist er doch nicht gänzlich unzufrieden mit seiner Leistung in seinem ersten Profi-Turnier auf deutschem Boden. „Man kann viel daraus lernen“, äußerte er sich nach Beenden seiner Runde. Die Frage, ob er sich auf der Tour bereits angekommen fühle, beantwortete er mit einem eindeutigen Ja. Das gilt es bereits innerhalb der nächsten Woche wieder zu beweisen: Noch heute steigt er in den Flieger nach London, um morgen bereits wieder die nächsten 36 Löcher ins Auge zu fassen.

Hier geht’s zum Livescoring!

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers