Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Kaymer switcht auf PGA-Modus – Tiger besucht Dubai

27. Jan 2014
Der Stadion-Kurs der Waste Management Phoenix Open. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Munteres Wechselspiel auf den Touren: Während Martin Kaymer zum Party-Event nach Scottsdale reist, besucht Tiger Dubai.

Die Golf-Saison gerät für die Profis in der fünften Kalenderwoche immer mehr ins Rollen. Auf der European Tour steht mit der Omega Dubai Desert Classic der letzte Desert Swing auf dem Programm. Bei dem mit 2,5 Millionen Euro dotierten Event wird sich auch Tiger Woods die Ehre geben. Woods konnte das Event 2006 und 2008 für sich entscheiden. Der Weltranglistenerste hatte am vergangenen Wochenende völlig überraschend bei der Farmers Insurance Open den Cut verpasst. Bei der Desert Classic, das sein 25-jähriges Bestehen feiert, gehen 85 European-Tour-Sieger an den Start. Unter anderem auch Nike-Zugpferd Rory McIlroy, der 2009 in der Wüste siegte. Aus deutscher Sicht stellen sich Marcel Siem und Maximilian Kieffer der Aufgabe. Beide Rheinländer durften mit ihrer Vorstellung von Katar nicht zufrieden gewesen sein. Siem belegte nach teils abenteuerlichen Runde den geteilten 43. Platz, Max Kieffer musste aufgrund schwacher Putt-Performance sogar schon nach zwei Runden die Segel streichen.


Kaymer reist zum Superbowl-Wochenende in die USA

Martin Kaymer sucht man in der Wüste von Dubai dagegen vergeblich. Der 29-jährige Düsseldorfer reist am kommenden Wochenende zur Waste Management Phoenix Open, seinem ersten PGA-Tour-Event in diesem Jahr. Trotz teils ansprechendem Beginn belegte Kaymer in Katar nur den geteilten 57. Rang. Für einen Mann, mit seinen Ansprüchen sicherlich zu wenig. Besser soll es in Scottsdale, Arizona werden. Unweit von seinem US-Trainingsdomizil tritt der 29-Jährige bei der Waste Management Phoenix Open an. Es ist genau, die Veranstaltung bei der Kaymer im vergangenen Jahr den ersten Cut verpasste. Die Phoenix Open in der Wüste von Arizona ist bekannt für ihre stimmungsvolle Atmosphäre. Traditionell steigt am ersten Februarwochenende gleichzeitig, der Superbowl – das Finale im American Football. An Loch 16 auf dem TPC Scottsdale lassen sich Golf-Fans fernab jeglicher Etikette richtig gehen. Auch Caddy-Rennen, alles im Sinne der Unterhaltung, stehen auf der Tagesordnung. Neben Kaymer tritt auch Vorjahressieger Phil Mickelson an, der bei der Farmers Insurance noch verletzungsbedingt zurückziehen musste. Mit Bubba Watson, Brandt Snedeker und Keegan Bradley sind auch die üblichen verdächtigen Amerika-Cracks am Start.


TPC Scottsdale - der Stadium Course in Bildern

Mehr zum Thema Profisport Herren:

Malte van Oven

Malte van Oven - Freier Autor für Golf Post

ist Diplom-Sportwissenschaftler, Journalist, Holland-Experte und begeisterter Golfer. Im Team ist er der Trainingsweltmeister und träumt noch heimlich von der Senior Tour.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Malte van Oven

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News